Seitenübersicht

Der Landtag 2023-2028 (19. Legislaturperiode) <

Sitzungsdauer: seit 30.10.2023
Alterspräsident Paul Knoblach beglückwünscht Ilse Aigner zu ihrer erneuten Wahl zur Landtagspräsidentin und „übergibt“ ihr den Präsidentenstuhl
30.10.2023, Fotografie, Foto: Rolf Poss
© Bildarchiv Bayerischer Landtag
Das Präsidium der 19. Legislaturperiode des Bayerischen Landtags: Landtagspräsidentin Ilse Aigner mit den stellvertretenden Landtagspräsidenten und den Schriftführerinnen und Schriftführern
30.10.2023, Fotografie, Foto: Rolf Poss
© Bildarchiv Bayerischer Landtag
Landtagspräsidentin Ilse Aigner gratuliert dem erneut zum Bayerischen Ministerpräsidenten vereidigten Markus Söder
31.10.2023, Fotografie, Foto: Stefan Obermeier
© Bildarchiv Bayerischer Landtag
Vereidigung der neuen Kabinettsmitglieder im Bayerischen Landtag
08.11.2023, Fotografie, Foto: Stefan Obermeier
© Bildarchiv Bayerischer Landtag

Bei der Landtagswahl vom 08. Oktober 2023 erzielt - nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis - die CSU mit 37,0% (85 Sitze) nahezu das gleiche Ergebnis wie fünf Jahre zuvor. Die SPD verliert im Vergleich zur letzten Wahl nochmals an Stimmen und kommt mit nur mehr 8,4% (17 Sitze) auf ein neues historisches Tief. Die FREIEN WÄHLER erzielen mit 15,8% (37 Sitze) ihr bisher bestes Ergebnis bei einer Landtagswahl und werden die zweitstärkste Fraktion im Bayerischen Landtag. BÜNDNIS '90/DIE GRÜNEN erreichen mit 14,4% der Stimmen (32 Mandate) ein etwas schlechteres Ergebnis als fünf Jahre zuvor und stellen fortan nur noch die viertstärkste Fraktion im Bayerischen Landtag auf. Die AfD verbessert ihr Ergebnis auf 14,6% (32 Sitze) und stellt fortan die drittstärkste Fraktion sowie die stärkste Oppositionsfraktion im Bayerischen Landtag. Mit 3% verpasst die FDP den Wiedereinzug in den Bayerischen Landtag. Die ÖDP scheitert mit 1,8% ebenso an der 5%-Hürde wie DIE LINKE mit 1,5%. Die weiteren sieben Parteien, die sich zur Wahl stellen, bleiben alle unter 1% der Stimmen. Der Bayerische Landtag besteht fortan nicht mehr aus sechs, sondern aus fünf Fraktionen.

Aufgrund von 11 Überhang- (alle CSU) und 12 Ausgleichsmandaten (7 FREIE WÄHLER, 2 AfD, 3 BÜNDNIS ‘90/DIE GRÜNEN) setzt sich der 19. Bayerische Landtag erneut nicht nur aus 180, sondern aus 203 Abgeordneten (2018-2023: 205 Mandatsträger) zusammen. Diese Aufstockung ist zum dritten Mal in der Geschichte nötig (erstmals in der 16. Wahlperiode 2008-2013, zum zweiten Mal in den 18. Wahlperiode 2018-2023). Erstmals gewinnen die FREIEN WÄHLER in zwei Stimmkreisen das Direktmandat, BÜNDNIS '90/DIE GRÜNEN stellen in vier Stimmkreisen den Direktkandidaten (2018 noch in sechs Stimmkreisen), in den restlichen 85 Stimmkreisen die CSU (2018 ebenfalls 85).

Bei der Wahl zum 19. Bayerischen Landtag geben von rund 9,4 Millionen Stimmberechtigten 73,3 Prozent ihre Stimme ab (2018: 72,3%), der Anteil der abgegebenen Briefwahlstimmen steigt dabei auf ein Rekordhoch. 

Die konstituierende Sitzung findet am 30.10.2023 statt, bei der der neu gewählte Landtag erstmals zusammentritt. Ilse Aigner wird erneut zur Präsidentin des Bayerischen Landtags gewählt. Wie schon in der Wahlperiode zuvor soll jede der im Landtag vertretenen Fraktionen auch einen Vizepräsidenten stellen können. Von den sechs Vorgeschlagenen werden fünf vom Plenum gewählt, der Kandidat der AfD erhält keine Mehrheit und so bleibt der Posten des/der 3. Vizepräsidenten/-in unbesetzt – wie schon in der Legislaturperiode zuvor.

Markus Söder (CSU) wird tagsdaruf am 31.10.2023 wieder zum Ministerpräsidenten gewählt und vor dem Plenum vereidigt.

Die Koalition von CSU und FREIEN WÄHLER wird fortgesetzt, das neue Kabinett am 08.11.2023 vereidigt. Die FREIEN WÄHLER stellen mit Hubert Aiwanger erneut den stv. Ministerpräsidenten und Wirtschafts- und Landesentwicklungs- und Energieminister, außerdem erhalten sie zum Kultus- und Umweltministerium als viertes Ressort das Digitalministerium. Alle weiteren Ministerposten besetzt die CSU. Das Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten wird um Tourismus, das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege um den Bereich Prävention erweitert. Zu Personalwechseln kommt es in den Staatsministerien für Unterricht und Kultus, für Digitales und für Europaangelegenheiten und Internationales sowie auf zwei Staatssekretärsposten. 

Gesetzgebung:

Die Mitglieder des Landtages:

Präsidium
Präsidentin:Aigner, Ilse
1.Vizepräsident:Reiß, Tobias
2.Vizepräsident:Hold, Alexander
3.Vizepräsident:N.N.
4.Vizepräsident und Schriftführer:Hartmann, Ludwig
5.Vizepräsident und Schriftführer:Rinderspacher, Markus
Schriftführer/innen:

Gießübel, Martina
Jäckel, Andreas
Wagle, Martin
Zobel, Felix Freiherr von
N.N.
Osgyan, Verena

  
Abgeordnete
CSU
Christlich Soziale Union

Aigner, Ilse
Artmann, Daniel
Bauer, Volker
Baumgärtner, Jürgen
Baur, Konrad
Bausback, Winfried
Becker, Barbara
Behr, Andrea
Beißwenger, Eric
Bernreiter, Christian
Blume, Markus
Böltl, Maximilian
Brannekämper, Robert
Dierl, Franc
Dietrich, Alexander
Dietz, Leo
Dorow, Alex
Dremel, Holger
Dünkel, Norbert
Eberwein, Jürgen
Ebner, Stefan
Eiling-Hütig, Ute
Eisenreich, Georg
Fackler, Wolfgang
Flierl, Alexander
Freller, Karl
Freudenberger, Thorsten
Friesinger, Sebastian
Füracker, Albert
Gerlach, Judith
Gießübel, Martina
Grob, Alfred
Grossmann, Patrick
Guttenberger, Petra
Heisl, Josef
Herrmann, Florian
Herrmann, Joachim
Högl, Petra
Hofmann, Michael
Holetschek, Klaus
Holz, Thomas
Hopp, Gerhard
Huber, Martin
Huber, Thomas
Huml, Melanie
Jäckel, Andreas
Jungbauer, Björn
Kaniber, Michaela
Kaufmann, Andreas
Kirchner, Sandro
Knoll, Manuel
Kohler, Jochen
Konrad, Joachim
Kühn, Harald
Loibl, Petra
Meyer, Stefan
Miskowitsch, Benjamin
Mittag, Martin
Nussel, Walter
Oetzinger, Stefan
Pirner, Thomas
Reiß, Tobias
Schack, Jenny
Schalk, Andreas
Scharf, Ulrike
Schmid, Josef
Schnotz, Helmut
Schnürer, Sascha
Schöffel, Martin
Schorer-Dremel, Tanja
Schreyer, Kerstin
Schwab, Thorsten
Schwartz, Harald
Seidenath, Bernhard
Söder, Markus
Stieglitz, Werner
Stock, Martin
Straub, Karl
Tomaschko, Peter
Trautner, Carolina
Vogel, Steffen
Wachler, Peter
Wagle, Martin
Waldenfels, Kristian Freiherr von
Zellmeier, Josef

FW
Freie Wähler

Aiwanger, Hubert
Beck, Tobias
Behringer, Martin
Brunnhuber, Martin
Enders, Susann
Frühbeißer, Stefan
Glauber, Thorsten
Gotthardt, Tobias
Groß, Johann
Hauber, Wolfgang
Heinisch, Bernhard
Hold, Alexander
Jakob, Marina
Koller, Michael
Kraus, Nikolaus
Lausch, Josef
Lindinger, Christian
Locke, Felix
Ludwig, Rainer
Mehring, Fabian
Müller, Ulrike
Piazolo, Michael
Pohl, Bernhard
Preidl, Julian
Rittel, Anton
Saller, Markus
Scharf, Martin
Schießl, Werner
Schmidt, Gabi
Stolz, Anna
Streibl, Florian
Toso, Roswitha
Weigert, Roland
Widmann, Jutta
Zierer, Benno
Zobel, Felix Freiherr von
Zöller, Thomas

AfD
Alternative für Deutschland

Arnold, Dieter
Atzinger, Oskar
Baumann, Jörg
Bergmüller, Franz
Böhm, Martin
Dierkes, Rene
Ebner-Steiner, Katrin
Graupner, Richard
Hahn, Ingo
Halemba, Daniel
Huber, Martin
Jurca, Andreas
Köhler, Florian
Lipp, Oskar
Löw, Stefan
Magerl, Roland
Maier, Christoph
Mang, Ferdinand
Mannes, Gerd
Meier, Johannes
Meußgeier, Harald
Müller, Johann
Nolte, Benjamin
Roon, Elena
Schmid, Franz
Singer, Ulrich
Stadler, Ralf
Storm, Ramona
Striedl, Markus
Vogler, Matthias
Walbrunn, Markus
Winhart, Andreas

BÜNDNIS '90/
DIE GRÜNEN

Adjei, Benjamin
Becher, Johannes
Birzele, Andreas
Bozoğlu, Cemal
Büchler, Markus
Celina, Kerstin
Deisenhofer, Maximilian
Demirel, Gülseren
Friedl, Patrick
Fuchs, Barbara
Goller, Mia
Hartmann, Ludwig
Hierneis, Christian
Knoblach, Paul
Köhler, Claudia
Krahl, Andreas
Kurz, Susanne
Lettenbauer, Eva
Mistol, Jürgen
Osgyan, Verena
Pargent, Tim
Post, Julia
Schuberl, Toni
Schuhknecht, Stephanie
Schulze, Katharina
Siekmann, Florian
Sowa, Ursula
Stümpfig, Martin
Triebel, Gabriele
Weber, Laura
Weigand, Sabine
Zwanziger, Christian

SPD
Sozialdemokratische Partei Deutschlands
Arnold, Horst
Bäumler, Nicole
Brunn, Florian von
Fehlner, Martina
Feichtmeier, Christiane
Grießhammer, Holger
Gross, Sabine
Halbleib, Volkmar
Müller, Ruth
Rasehorn, Anna
Rauscher, Doris
Rinderspacher, Markus
Scheuenstuhl, Harry
Strohmayr, Simone
Tasdelen, Arif
Waldmann, Ruth
Weitzel, Katja

Minister / Kabinette:

Kabinett Söder III (seit 08.11.2023)
Ministerpräsident:Söder, Dr. Markus (CSU)
stv. Ministerpräsident:Aiwanger, Hubert (FW)
weitere stv. Ministerpräsidentin:Ulrike Scharf (CSU)
Leiter der Staatskanzlei, Staatsminister für Bundesangelegenheiten und Medien:Herrmann, Dr. Florian (CSU)
Staatsminister für Europaangelegenheiten und Internationales:Beißwenger, Eric (CSU)
Staatsminister des Innern, für Sport und Integration:Herrmann, Joachim (CSU)
  Staatssekretär:Kirchner, Sandro (CSU)
Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie:Aiwanger, Hubert (FW)
  Staatssekretär:Gotthardt, Tobias (FW)
Staatsminister für Wohnen, Bau und Verkehr:Bernreiter, Christian (CSU)
Staatsminister der Finanzen und für Heimat:Füracker, Albert (CSU)
  Staatssekretär:Schöffel, Martin (CSU)
Staatsminister für Unterricht und Kultus:Stolz, Anna (FW)
Staatsminister für Wissenschaft und Kunst:Blume, Markus (CSU)
Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales:Ulrike Scharf (CSU)
Staatsministerin für Gesundheit, Pflege und Prävention:Gerlach, Judith (CSU) 
Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft, Forsten und Tourismus:Kaniber, Michaela (CSU)
Staatsminister für Digitales:Mehring, Fabian (FW)
Staatsminister der Justiz:Eisenreich, Georg (CSU)
Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz:Glauber, Thorsten (FW)

Wahlergebnisse:

 

Protokolle:

Auf der Website des Bayerischen Landtags finden Sie die Sitzungsprotokolle dieser Legislaturperiode.

> zur Liste der Protokolle (externer Link in neuem Fenster)

Zurück