Seitenübersicht

Bayer, Prof.Dr. Hieronymus Johann Paul Ritter von

Geboren: Rauris/Pinzgau, 21.09.1792
Gestorben: München, 13.06.1876
Beruf(e)/Ämter:2.Präsident der Kammer der Abgeordneten
Jurist
o.Professor der Rechte in München
Wohnort(e):München
Konfession:katholisch
Gruppe:Klasse II (Universität München) (KdA)
Reichsräte auf Lebenszeit
Prof.Dr. Hieronymus Johann Paul Ritter von Bayer

1838, Lithografie, 36 x 27cm, , Künstler: Dresely

Mitgliedschaft im Bayer. Parlament:
  • Kammer der Abgeordneten
  • Kammer der Abgeordneten
  • Kammer der Reichsräte: 1840-1843
  • 27.08.1847-1848
  • 1853-1867
Ausschüsse:
  • Deputation zur Überreichung der Dankadresse (15.01.1840) Mitglied 5.WP 1839-1845, 8.LT 1840
  • Deputation zur Überreichung der Dankadresse (26.11.1842) Mitglied 5.WP 1839-1845, 9.LT 1842-1843
  • I.Ausschuss für Gesetzgebung (03.01.1840) Mitglied 5.WP 1839-1845, 8.LT 1840
  • VI.Ausschuss für die Prüfung der Anträge der Abgeordneten (28.11.1842) Mitglied 5.WP 1839-1845, 9.LT 1842-1843
Weitere Funktionen:
  • ab 18.11.1842 Präsidium (Kammer der Abgeordneten): 2.Präsident 5.WP 1839-1845, 9.LT 1842-1843
8. Landtag: 1840 (5. Wahlperiode 1839-1845) (anzeigen)
Stimmkreis:
  • Oberbayern/Klasse II Universität München
9. Landtag: 1842-1843 (5. Wahlperiode 1839-1845) (anzeigen)
Stimmkreis:
  • Oberbayern/Klasse II Universität München
11. Landtag: 1847 (6. Wahlperiode 1845-1848) (anzeigen)
Stimmkreis:
  • Oberbayern/Klasse II Universität München
12. Landtag: 1848 (6. Wahlperiode 1845-1848) (anzeigen)
Stimmkreis:
  • Oberbayern/Klasse II Universität München

Biogramm:
  • Philosophisches und juristisches Studium in Salzburg, Göttingen und Landshut
  • 1812 Promotion zum Dr. phil.
  • 1815 Promotion zum Dr. jur.
  • 1818 Privatdozent in Landshut
  • 1822 o. Professor der Rechtswissenschaft in Landshut, dann in München
  • 1832 Hofrat
  • 1842-1843 2. Präsident der Kammer der Abgeordneten
  • 1844 in die Kommission für Vorlegung einer allgemeinen Zivilgesetzgebung berufen
  • 1855-1867 Reichsrat
  • Im Alter als Dichter, Zeichner und Komponist tätig
  • Beurteilung 1839: "Dem Throne treu ergeben, die anderen politischen Theorien verabscheuend, seinem Glauben eifrig und innig zugetan" (Leeb, Wahlrecht und Wahlen, Bd. 2, S. 207, 212, 729 f., 734)
  • 18.11.1842 2. Präsident der Kammer der Abgeordneten
  • Nachfolger: Zenger, Franz Xaver
GND: 116097051
Literatur/Quellen:
  • Dickerhof, Harald, Ein katholisches Gelehrtenleben. Hieronymus Bayer (1792-1876), in: Kirche, Staat und katholische Wissenschaft in der Neuzeit. Festschrift für Heribert Raab zum 65. Geburtstag am 16.März 1988, Paderborn 1988, S. 327-380. Bosl, Biographie, S. 52

Zurück