Seitenübersicht

Lill, Dr. Georg

Geboren: Würzburg, 09.08.1883
Gestorben: München, 27.07.1951
Beruf(e)/Ämter:Generalkonservator
Konfession:katholisch
Parteizugehörigkeit:Christlich-Soziale Union (CSU)
Georg Lill

Fotografie
© Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Bildarchiv

Mitgliedschaft im Bayer. Parlament:
  • Verfassunggebende Landesversammlung: 1946
Verfassunggebende Landesversammlung von 1946 (anzeigen)
Wahlkreis:
  • Oberbayern

Biogramm:
  • Studium der Kunstgeschichte in Würzburg, Berlin, Wien und München
  • 1908 Promotion ("Hans Fugger und die Kunst")
  • Ab 1908 Mitglied des Zentrums
  • 1908-1911 wissenschaftlicher Hilfsarbeiter im Landesamt für Denkmalpflege
  • 1911-1915
  • Mitarbeiter im Münchner Auktionshaus Helbing
  • 1915-1916 Heeresdienst
  • 1916-1917 Soldat im Ersten Weltkrieg (Vogesen)
  • 1917-1918 zur militärischen Postüberwachungsstelle München abkommandiert
  • 1918 in den Münchner Soldatenrat gewählt, im Kampf gegen die Münchner Räterepublik Mitglied der Einwohnerwehr
  • Ab 1918/19 Mitglied der BVP, bis 1924 (Austritt) Vorsitzender des Parteibezirks München-Bahnhofsviertel sowie Schriftführer im Herrenklub der Partei
  • 1919 Kustos am Bayerischen Nationalmuseum
  • 1920 Hauptkonservator
  • 1924 Professor
  • Ab 1929 Direktor des Bayerischen Landesamts für Denkmalpflege
  • 1945 Bestätigung als Direktor des Landesamts durch die amerikanische Militärregierung
  • 1945 Mitglied der CSU, Ablehnung des ihm angebotenen Amts des Bayerischen Kultusministers
  • 1946 Mitglied der Verfassunggebenden Landesversammlung
  • 1950 Ruhestand
GND: 118728288
Literatur/Quellen:
  • Hallinger, Johannes: 100 Jahre Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege - Personen und Strukturen, in: Greipl, Egon Johannes / Körner, Hans-Michael (Hg.): 100 Jahre Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege 1908-2008, Bd. 1: Bilanz, München 2008, S. 139-155

Zurück