Seitenübersicht

Müller-Meiningen, Dr. Ernst

Geboren: München, 08.06.1908
Gestorben: München, 10.04.2006
Beruf(e)/Ämter:Jurist
Rechtsanwalt
Journalist
Wohnort(e):München
Konfession:evangelisch
Gruppe:Freie Berufe
Dr. Ernst  Müller-Meiningen

Fotografie
© Bayerisches Hauptstaatsarchiv, Senat Bildarchiv 161

Mitgliedschaft im Bayer. Parlament:
  • Senat: 25.06.1966-31.12.1979
Ausschüsse:
  • Rechts- und Verfassungsausschuss (Senat) (15.07.1966) Mitglied 1966/1979
  • Wahlprüfungsausschuss (Senat) (1968) Mitglied 1968/1969
  • Wirtschaftsausschuss (Senat) (1970) Mitglied 1970/1979
  • Hauptausschuss (Senat) (1978) Mitglied 1978/1979
Der Bayerische Senat (1947-1999) (anzeigen)
Ausschüsse:
  • Rechts- und Verfassungsausschuss (Senat) (15.07.1966) Mitglied 1966/1979
  • Wahlprüfungsausschuss (Senat) (1968) Mitglied 1968/1969
  • Wirtschaftsausschuss (Senat) (1970) Mitglied 1970/1979
  • Hauptausschuss (Senat) (1978) Mitglied 1978/1979

Biogramm:
  • 1926 Abitur am humanistischen Theresien-Gymnasium in München
  • Jurastudium an der Universität München, 1930 1. und 1933 2. Staatsprüfung
  • Nach 1933 Berufsverbot, daher 1933-1945 juristischer Hilfsarbeiter bei der Bayerischen Hypotheken- und Wechsel-Bank München, unterbrochen vom Wehrdienst und Zwangsverpflichtungen
  • Ende 1945 als Rechtsanwalt zugelassen
  • 1946 Redaktionsmitglied (ständiger freier Mitarbeiter) der "Süddeutschen Zeitung" als Leitartikler und Kommentator
  • Freie Mitarbeit im Hörfunk und Fernsehen
  • 1951-1971 Vorsitzender des Bayerischen Journalistenverbands, ab 1971 Ehrenvorsitzender und Ehrenmitglied des Deutschen Journalistenverbands
  • 1956-1971 Mitglied des Deutschen Presserats
  • 1951-[1979] Mitglied des Rundfunkrats, dort 1955-1972 stellvertretender Vorsitzender
  • Diss.: Die Beleidigung von Personen, die im öffentlichen Leben stehen, München 1933; Die Parteigenossen, 1946; Die Stellung des Verteidigers im Strafprozeß, 1960; Todesstrafe und öffentliche Meinung, 1962; Hrsg.: Kommentare von Gestern und Heute, Anthologie, München 1967; Ist die Rundfunkfreiheit in Gefahr?, 1965; Das Jahr Tausendundeins. Eine deutsche Wende?, Basel [u.a.] 1987; Orden, Spießer, Pfeffersäcke, 1989
GND: 118879154
Literatur/Quellen:
  • Frankfurter Allgemeine Zeitung, Nr. 132, 9.6.1988, S. 4
  • Riehl-Heyse, Herbert, Lieber die Schreibmaschine ..., in: Süddeutsche Zeitung, Nr. 130, 8.6.1988, S. 11
  • http://www.gda.bayern.de/publik/nachr/pdf/an51.pdf

Zurück