Seitenübersicht

Weinberger, Johann

Geboren: Weiden i.d.Opf., 26.11.1898
Gestorben: München, 03.08.1976
Beruf(e)/Ämter: Sozialfürsorger
Wohnort(e): München
Konfession: konfessionslos
Gruppe: Wohltätigkeitsorganisationen
Johann  Weinberger

Fotografie

Mitgliedschaft im Bayer. Parlament:
  • Senat: 01.01.1952-31.12.1957
  • 01.01.1964-31.12.1969
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Sozial-, Gesundheits- und Familienpolitik (Senat) (1952) Mitglied 1952/1953
  • Ausschuss für Kulturpolitik (Senat) (1954) Mitglied 1954/1957
  • Ausschuss für Sozial-, Gesundheits- und Familienpolitik (Senat) (1964) Mitglied 1964/1969
  • Ausschuss für Sozial-, Gesundheits- und Familienpolitik (Senat) (1968) 2.stv.Vorsitzender 1968/1969
  • Hauptausschuss (Senat) (1968) Mitglied 1968/1969
Der Bayerische Senat (1947-1999) (anzeigen)
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Sozial-, Gesundheits- und Familienpolitik (Senat) (1952) Mitglied 1952/1953
  • Ausschuss für Kulturpolitik (Senat) (1954) Mitglied 1954/1957
  • Ausschuss für Sozial-, Gesundheits- und Familienpolitik (Senat) (1964) Mitglied 1964/1969
  • Ausschuss für Sozial-, Gesundheits- und Familienpolitik (Senat) (1968) 2.stv.Vorsitzender 1968/1969
  • Hauptausschuss (Senat) (1968) Mitglied 1968/1969

Biogramm:
  • Besuch der Volksschule
  • 1913-1917 kaufmännische Lehre in Fürth und Nürnberg
  • 1917-1919 Militärdienst
  • 1917 Eintritt in die USPD, später Mitglied der SPD in Nürnberg
  • 1919-1923 Materialausgeber bei MAN in Nürnberg
  • Nach Praktikum 1923 Erzieher und Leiter der Lehrlingsabteilung des städtischen Knabenheims in Nürnberg, später stellv. Leiter
  • 1925-1927 Studium an der Hochschule für Politik und Staatsexamen als Sozialfürsorger
  • 1927-1933 Geschäftsführer der Reichs-Arbeitsgemeinschaft der Kinderfreunde in Berlin
  • 1933-1935 Teilhaber eines Zeitschriftenvertriebs
  • 1936-1944 Angestellter im Verlag "Die Wehrmacht" und Vertriebsleiter der Berliner Börsenzeitung, Berlin
  • 1938 Haft in Braunschweig
  • 1944-1945 Kriegsdienst als Kraftfahrer bei der Wehrmacht
  • 1945-1948 selbstständiger Kaufmann im Verlagswesen in München
  • 1945-1948 Landesvorsitzender und stv. Bundesvorsitzender der sozialistischen Jugend "Die Falken"
  • 1948-1963 Angestellter im Bayerischen Landesjugendamt, 1963 Ruhestandsversetzung
  • 1948 Vorsitzender der Arbeiterwohlfahrt, Landesverband Bayern, Mitglied des Hauptvorstands der AWO in Deutschland
  • 1962 Mitglied des Fernsehrats des ZDF
  • Auszeichnungen: 1964 Verdienstkreuz 1. Klasse, 1967 Bayerischer Verdienstorden
GND: 136106617
Literatur/Quellen:
  • Schmöger, Helga (Bearb.), Der Bayerische Senat. Biographisch-statistisches Handbuch 1947-1997 (= Handbücher zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien, 10), Düsseldorf 1998, S. 303

Zurück