Atlas zum Wiederaufbau

Grolandhaus Nürnberg // Wohngebäude

Zerstörung: 02.01.1945

Zur Detailseite von Nürnberg

Baugeschichte

• 1489: als vierstöckiges Fachwerkhaus (oberstes Geschoss vorkragend) zu zweimal zwei Achsen als Kopf einer Straßengabelung erbaut
• Ende 16. Jh.: Erdgeschoss aus Sandsteinquadern unterzogen, um ein Geschoss erhöht

Schäden

• Totalverlust:
 - 2. Januar 1945: bis auf das massive Erdgeschoss abgebrannt
 - dieses später abgetragen

Literatur

BESELER, Hartwig / GUTSCHOW, Niels: Kriegsschicksale Deutscher Architektur. Verluste - Schäden - Wiederaufbau. Eine Dokumentation für das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland, Band II: Süd, Neumünster 1988, S. 1461.