Seitenübersicht

Aktuelles

Erfolgreiche Pilotprojekt-Arbeit ausgezeichnet

Mit einem großen Erfolg endete die Kooperation der Bavariathek mit dem W-Seminar „Spurensucher vor Ort“ des Donau-Gymnasiums Kelheim. Einer der Teilnehmer, Julian Todt, wurde als einer von sieben Preisträgern mit dem Preis des Bayerischen Clubs für hervorragende Seminararbeiten ausgezeichnet. Der Preis wird alljährlich an besonders gelungene Arbeiten vergeben, die sich mit bayerischer Geschichte, Gegenwart und Kultur befassen.

In seiner Arbeit „Dichtung oder Wahrheit? Die Darstellung des Kriegsendes im Altmühl-Boten im November 1918“ ging Julian Todt der Frage nach, inwiefern die Tageszeitung die Bevölkerung wahrheitsgetreu über den Krieg informierte. Seine Untersuchung ergab, dass sich in den Kriegsberichten des Altmühl-Boten zwar nur selten Falschinformationen finden, der Kriegsverlauf aber oft beschönigt wurde.

 

Anerkennungspreis bei „Erinnerungszeichen“

Seit dem Schuljahr 2018/19 beschäftigt sich das P-Seminar "100 Jahre Freistaat Bayern – 100 Jahre Strukturwandel im Fichtelgebirge und der Frankenpfalz" am Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium in Bayreuth mit den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Veränderungen in der Region rund um die Marktgemeinde Weidenberg in den letzten 100 Jahren. Im Rahmen der Forschungen ist auch ein Wandkalender für das Jahr 2020 entstanden, der in „Einst-und-Jetzt“-Bildern einige der großen und kleinen Veränderungen im Ortsbild der Gemeinde Weidenberg zeigt und erläutert. Hierfür hat das P-Seminar nun einen Anerkennungspreis von „Erinnerungszeichen“ erhalten.

Zum Projekt: 100 Jahre Freistaat Bayern – 100 Jahre Strukturwandel im Fichtelgebirge und der Frankenpfalz

Großer Erfolg für das Pilotprojekt "Jugend im Museum"

Grund zur Freude hatten die Kursteilnehmer des P-Seminars "Jugend im Museum - Jugendkultur im Museum der Bayerischen Geschichte". Das P-Seminar des Gymnasiums Lappersdorf unter Leitung von Franz Kufner wurde mit dem 1. Platz des Oberstufenwettbewerbs der Stadt und des Landkreises Regensburg ausgezeichnet. Das Seminar erforschte für das Archiv der Zukunft, das eine wichtige Rolle in der Bavariathek spielen wird, die aktuelle Jugendkultur in Bayern. Was ist den jungen Menschen in Bayern wichtig, was lesen sie, was essen sie, wie ziehen sie sich an? Welche Milieus gibt es überhaupt? Diesen und weiteren Fragen gingen die Schülerinnen und Schüler nach.

Zum Projekt: Jugend im Museum

Die Bavariathek gratuliert: Pilotprojektgruppe aus Kelheim gewinnt P-Seminarpreis

Die 15 Schülerinnen und Schüler des Donau-Gymnasiums Kelheim aus dem P-Seminar Geschichte haben Grund zur Freude: Mit ihrem Projekt "Ab ins Museum!", das u. a. in Zusammenarbeit mit der Bavariathek entstanden ist, haben sie den bayernweiten P-Seminar-Wettbewerb gewonnen. Ihre Auszeichnungen nahmen die Preisträger am Freitag, 13. April 2018, im Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus entgegen. Im Projekt haben sie die Geschichte Kelheims um 1900 erforscht, sich mit den Themen Landwirtschaft, Mobilität, Stromversorgung und Fremdenverkehr auseinandergesetzt und diese medial aufbereitet. Die Ergebnisse fließen in die Bavariathek ein, die virtuelle Erweiterung des Museums der Bayerischen Geschichte.

Zum Projekt: Kelheim um 1900