Seitenübersicht

100 Jahre Frauenwahlrecht

Wenn Sie keine Wortwolke sehen, wird Ihr Browser diese Funktionalität nicht unterstützen. Bitte installieren Sie einen modernen Browser.

100 Jahre Frauenwahlrecht in Bayern: Welche Bedeutung hat dies für die Menschen heute im Freistaat? Dem nachzugehen hat sich unser P-Seminar „100 Jahre Frauenwahlrecht in Bayern“ am Einstein-Gymnasium in München zum Ziel gesetzt: Prominente bayerische Künstler und Politiker sollten ebenso zu Wort kommen wie unsere Mitschülerinnen und Mitschüler. Ganz wichtig war es uns, das Thema auch in unserer Schule bekannt zu machen.

Einen ersten Höhepunkt unseres Seminars stellte der Besuch der 3. Münchner Frauenkonferenz „100 Jahre Frauenwahlrecht. Demokratie der Zukunft - nur mit uns!“ im November 2018 dar. Dort hörten wir nicht nur diverse spannende Vorträge von bayerischen Politikerinnen, Künstlerinnen, Wissenschaftlerinnen und Aktivistinnen, sondern nahmen auch an verschiedenen Diskussionsforen teil. Auch beteiligten wir uns dort am Projekt „Wer braucht Feminismus“ und unsere Hannah schaffte es sogar auf dessen Instagram-Kanal.

Im Januar haben wir dann an unserer Schule einen Kinoabend mit dem Film „Suffragette – Taten statt Worte“ organisiert, welcher die Anfänge der Frauenbewegung in Großbritannien näher beleuchtet. Zur gleichen Zeit schrieben wir an unserer Schule einen Kunstwettbewerb mit dem Thema „Mein weibliches Vorbild“aus. Unsere MitschülerInnen haben uns nicht enttäuscht – das Küren der GewinnerInnen fiel uns nicht leicht!

 

Pünktlich zum 100-jährigen Jubiläum des Frauenwahlrechts in Bayern posteten wir vom 12.-19. Januar 2019 eine Woche lang täglich spannende Informationen über bekannte Feministinnen auf dem Instagram-Kanal unserer Schule.

Kernstück unseres Seminars waren Interviews mit prominenten Frauen und Männern aus der bayerischen Politik, Kunst- und Musikszene, die rund um das Frauenwahlrecht Stellung nehmen und ihre persönliche Meinung äußern. Und wie ist der Blick der bayerischen Jugend auf dieses Thema? Eine Umfrage an unserer Schule, dem Einstein-Gymnasium München, beleuchtet wie Jugendliche aus München heute über Gleichberechtigung denken.

Alles in allem können wir sagen: Das Seminar hat uns sehr viel Spaß gemacht! Vom richtigen Bedienen einer Kamera, Führen eines Interviews, Erstellen einer Umfrage bis zum Schneiden von Videodateien sind wir jetzt fit mit Medien und Kameratechnik. Wir wissen jetzt, dass in den letzten Jahren viel von und für Frauen erreicht worden ist, aber dass das Ziel der Gleichberechtigung noch nicht erreicht ist. Jede und jeder von uns wird sicherlich versuchen, einen Beitrag dazu zu leisten, diesem Ziel näher zu kommen.