Seitenübersicht

Lutzenberger, Johann

Geboren: Wiedergeltingen, Bezirksamt Mindelheim, 17.12.1883
Gestorben: Franzheim, Bezirksamt Erding, 18.01.1948
Beruf(e)/Ämter:Landwirt
Wohnort(e):Franzheim, Bezirksamt Erding
Konfession:katholisch
Parteizugehörigkeit:Bayerischer Bauern- und Mittelstandsbund (BBM)
Johann  Lutzenberger

ca. 1932, Fotografie
© Bayerischer Landtag, München

Mitgliedschaft im Bayer. Parlament:
  • Landtag: 1928-1933
Ausschüsse:
  • Ausschuss für die Besoldungsordnung (25.07.1928) Mitglied 4.WP 1928-1932
  • Ausschuss für Eingaben und Beschwerden (07.06.1932) stv.Schriftführer 5.WP 1932-1933
Der Landtag 1928-1932 (4. Wahlperiode) (anzeigen)
Stimmkreis:
  • Stkr.Freising-Erding,Ebersberg/Obb
Der Landtag 1932-1933 (5. Wahlperiode) (anzeigen)
Stimmkreis:
  • Stkr.Freising-Erding,Ebersberg/Obb
Mandatsunabhängige Funktionen:
Sonstige Funktionen:
  • Mitglied des Bezirkstags
  • Vorsitzender einer Ödlandgenossenschaft und zweier Entwässerungsgenossenschaften

Biogramm:
  • 1889-1896 Volksschule im Wiedergeltingen
  • 1899-1901 landwirtschaftliche Winterschule Augsburg
  • Praktika auf den Gütern Hammel/Schwaben und Niederseeon a.d. Glonn
  • Gutsverwalter auf den Gütern Niederpöcking, Bodenstein i.d. Oberpfalz und Frauenau in Niederbayern
  • 1915-1918 Unteroffizier im Ersten Weltkrieg
  • 1918 Ankauf eines Anwesens in Franzheim / Oberbayern
  • Ökonomierat
  • Ab 1928 Mitglied des Bezirkstags
  • Vorsitzender einer Ödlandgenossenschaft und zweier Entwässerungsgenossenschaften
GND: 133560481

Zurück