Seitenübersicht

Röll, Franz

Geboren: Bad Königswart (heute: Lázně Kynžvart/Tschechien), 20.02.1886
Gestorben: Marktleuthen, 19.11.1952
Beruf(e)/Ämter:Bürgermeister
Schreiner, Landwirt
Wohnort(e):Marktleuthen
Konfession:katholisch
Parteizugehörigkeit:Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
Franz  Röll

Fotografie
© Bayerischer Landtag, München

Mitgliedschaft im Bayer. Parlament:
  • Verfassunggebende Landesversammlung
  • Landtag: 1946
  • 1946-19.11.1952
Verfassunggebende Landesversammlung von 1946 (anzeigen)
Wahlkreis:
  • Oberfranken/Mittelfranken
Der Landtag 1946-1950 (1. Legislaturperiode) (anzeigen)
Wahlkreis:
  • Oberfranken
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft: ab 29.01.1947 Mitglied
  • Eingabenausschuss: ab 29.01.1947 Mitglied
  • Prüfungsausschuss zur Prüfung der Einsprüche nach Art. 6 des Gesetzes zur Siedlungs- und Bodenreform: Mitglied
Der Landtag 1950-1954 (2. Legislaturperiode) (anzeigen)
Stimmkreis:
  • Wunsiedel,Marktredwitz,Rehau,Stadt Selb/Ofr
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Eingaben und Beschwerden: bis 19.11.1952 Mitglied
Mandatsunabhängige Funktionen:
Sonstige Funktionen:
  • Gefängnisbeirat Strafanstalt St. Georgen Bayreuth: Mitglied, 1.WP 1946-1950
  • bis 19.11.1952 Gefängnisbeirat Strafanstalt St. Georgen Bayreuth: Mitglied, 2.WP 1950-1954

Biogramm:
  • Schreinerlehre und nebenbei in der Landwirtschaft tätig

  • 1905 auf der Wanderschaft nach Bayern gekommen

  • In Wunsiedel Eintritt in den Holzarbeiterverband und in die SPD

  • Als Mühlenbauer und in einer Porzellanfabrik tätig

  • Anfang November 1917-1918 Soldat im Ersten Weltkrieg bei einem österreichischem Telegrafen-Regiment

  • 1919-1933 Mitglied des Kreisvorstands der SPD

  • 1933-1934 im KZ Dachau interniert

  • 1945 2. Bürgermeister der Gemeinde Marktleuthen

  • 1946 Mitglied der Verfassunggebenden Landesversammlung

  • 01.12.1946-19.11.1952 Abgeordneter des Bayerischen Landtags (Ersatzmann: Grosch, Georg)

GND: 1017271011

Zurück