Seitenübersicht

Moy De Sons, Prof.Dr. Ernst Freiherr von

Geboren: München, 10.08.1799
Gestorben: Mühlau b.Innsbruck/Tirol, 01.08.1867
Beruf(e)/Ämter:Jurist
Wohnort(e):Würzburg
München
Konfession:katholisch
Gruppe:Klasse II (Universität Würzburg)
Prof.Dr. Ernst Freiherr von Moy De Sons

Lithografie, 17,5 x 18cm, , Künstler: Franz Hanfstaengl
© Münchner Stadtmuseum

Mitgliedschaft im Bayer. Parlament:
  • Kammer der Abgeordneten: 1837
Ausschüsse:
  • Ausschuss für die Dankadresse (13.02.1837) Mitglied 4.WP 1836-1839, 7.LT 1837
  • I.Ausschuss für Gegenstände der Gesetzgebung (13.02.1837) Mitglied 4.WP 1836-1839, 7.LT 1837
7. Landtag: 1837 (4. Wahlperiode 1836-1839) (anzeigen)
Stimmkreis:
  • Untermainkreis/Klasse II Universität Würzburg

Biogramm:
  • Studium der Rechte in München
  • 1830-1833 Advokat
  • Professor für Natur und Staatsrecht an der Universität Würzburg
  • 1833 o. Professor der Rechtswissenschaft in Würzburg
  • Ab 1837 Ordinarius in München
  • 1847 Stafversetzung als Appellationsrat nach Neuburg
  • 1848 infolge seines Verhaltens in der Lola-Montez-Affäre quiesziert
  • 1849 Leiter der konservativen "Tiroler Zeitung"
  • 1851 Professor für Reichs- und Rechtsgeschichte sowie Kirchenrecht in Innsbruck
  • 1857-1867 Gründer und Herausgeber des "Archivs für katholisches Kirchenrecht", in München Mitglied des "Eos-Kreises", auch publizistisch tätig
  • Katholisch-konservativ (Görreskreis); einer der führenden katholischen Abgeordneten im Landtag 1837 (Leeb, Bd. 2)
GND: 117144983
Literatur/Quellen:
  • Bosl, Biographie, S. 533-534

Zurück