Seitenübersicht

Unterleitner, Hans

Geboren: Freising, 27.01.1890
Gestorben: New York, 30.08.1971
Beruf(e)/Ämter:Staatsminister
Metallarbeiter
Wohnort(e):München
Konfession:keine Angabe
Hans Unterleitner

ca. 1919, Fotografie
© Bayerisches Hauptstaatsarchiv, Bildersammlung Personen

Mandatsunabhängige Funktionen:
Kabinettszugehörigkeit:
  • 08.11.1918-07.04.1919 Staatsminister für Soziale Fürsorge
Mitgliedschaft in anderen Parlamenten:
  • 1920-1933 Mitglied des Deutschen Reichstags

Biogramm:
  • Metallarbeiter in München
  • Autodidaktische Weiterbildung
  • Mitglied der SPD
  • Soldat im Erster Weltkrieg
  • Betriebssoldat und Anschluss an die USPD
  • 1918-1919 Bayerischer Staatsminister für Soziale Fürsorge
  • 1920-1933 Mitglied des Reichstags
  • 1920 erneut SPD-Mitglied, Parteisekretär in München und Mitglied des Parteiausschusses für Oberbayern/Schwaben
  • 1933 nach der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten im KZ Dachau inhaftiert
  • 1936 Flucht in die Schweiz
  • 1939 Emigration in die USA
  • 1941 Vorstandsmitglied des German-American-Council for the Liberation of Germany from Nazism
GND: 117310549
Literatur/Quellen:
  • Große Bayerische Biographische Enzyklopädie, Bd. 3, S. 1993.
  • Schröder, Wilhelm Heinz: Sozialdemokratische Parlamentarier in den deutschen Reichs- und Landtagen 1867-1933. Biographien, Chronik, Wahldokumentation. Ein Handbuch, Düsseldorf 1995 (= Handbücher zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien, Bd. 7), S. 779 (Nr. 230130).
  • http://zhsf.gesis.org/biosop_db/biosop_db.php (04.07.2017).

Zurück