Seitenübersicht

Zorn, Dr. Rudolf

Geboren: Kempten, 24.12.1893
Gestorben: München, 21.01.1966
Beruf(e)/Ämter:Staatsminister
Jurist
Konfession:keine Angabe
Parteizugehörigkeit:Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
Dr. Rudolf  Zorn

07.1949, Fotografie
© Haus der Bayerischen Geschichte, Augsburg

Mandatsunabhängige Funktionen:
Kabinettszugehörigkeit:
  • 21.12.1946-20.09.1947 Staatsminister für Wirtschaft
  • 03.01.1951-19.06.1951 Staatsminister der Finanzen

Biogramm:
  • Studium der Rechts- und Staatswissenschaften in München
  • Promotion zum Dr. jur.
  • Nach dem Studium Eintritt in den bayerischen Verwaltungsdienst
  • Soldat im Ersten Weltkrieg
  • Assessor bei den Bezirksregierungen von Schwaben und Oberbayern
  • 1926-1927 Bezirksamtmann von Lichtenfels
  • SPD-Mitglied
  • 1927 1. Bürgermeister der Stadt Oppau/Pfalz (heute Teil von Ludwigshafen)
  • 1933 Amtsenthebun, aus politischen Gründen entlassen
  • zunächst als Sprachlehrer und Repetitor tätig, dann in der sächsischen Tabakindustrie
  • 1946 Präsident des bayerischen Landesamts für Vermögensverwaltung und Wiedergutmachung
  • 1946/1947 Mitglied des Verwaltungsrats für Wirtschaft der Bizone
  • 21.12.1946-20.09.1947 Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft
  • danach verschiedene andere Tätigkeiten, u.a. als Vorstandsmitglied der damaligen Bayerischen Gemeindebank
  • 03.01.1951-19.06.1951 Bayerischer Staatsminister der Finanzen
  • 1949/1950 und 1951-1964 geschäftsführender Direktor bzw. Präsident des Bayerischen Sparkassen- und Giroverbands
GND: 11863724X
Literatur/Quellen:
  • http://www.stmwivt.bayern.de/das_ministerium/Personen/zorn.html (13.12.2004).
  • Fait, Barbara/Mintzel, Alf (Hg.), Die CSU 1945-1948. Protokolle und Materialien zur Frühgeschichte der Christlich-Sozialen Union, Bd. 3: Materialien, Biographien, Register, München 1993, S. 1948.

Zurück