Seitenübersicht

Lent, Prof.Dr. Friedrich

Geboren: Nöschenrode, b.Wernigerode., 06.01.1882
Gestorben: München, 30.04.1960
Beruf(e)/Ämter:Jurist
Wohnort(e):Erlangen
Konfession:evangelisch
Parteizugehörigkeit:Deutsche Volkspartei der Pfalz (DVPdP), Deutschnationale Volkspartei (DNVP) und Nationalliberale Landespartei (NL) (1924-1928)
Deutschnationale Volkspartei (DNVP) (ab 1928)
Prof.Dr. Friedrich  Lent

ca. 1925, Fotografie

Mitgliedschaft im Bayer. Parlament:
  • Landtag: 1924-1932
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Verfassungsfragen (27.06.1924) Mitglied 3.WP 1924-1928
  • Ständiger Ausschuss (27.04.1928) Mitglied 3.WP 1924-1928
  • Zwischenausschuss und des Ständiger Ausschuss (01.08.1924) stv. Mitglied 3.WP 1924-1928
  • Zwischenausschuss und des Ständiger Ausschuss (09.07.1926) stv. Mitglied 3.WP 1924-1928
  • Zwischenausschuss und des Ständiger Ausschuss (16.07.1925) stv. Mitglied 3.WP 1924-1928
  • Zwischenausschuss und des Ständiger Ausschuss (21.07.1927) stv. Mitglied 3.WP 1924-1928
  • Ausschuss für Verfassungsfragen (25.07.1928) Mitglied 4.WP 1928-1932
Der Landtag 1924-1928 (3. Wahlperiode) (anzeigen)
Stimmkreis:
  • Stkr.Nürnberg I,II,III,V,VI,Fürth,Erlangen-Cadolzburg-Markt Erlbach,Schwabach/Mfr
Der Landtag 1928-1932 (4. Wahlperiode) (anzeigen)
Stimmkreis:
  • Stkr.Nürnberg, I,II,III,V,VI,Fürth/Mfr
Mandatsunabhängige Funktionen:
Sonstige Funktionen:
  • Kommission zur gemeinsamen Beratung kommunalpolitischer Fragen zwischen Vertretern der Landtagsfraktionen und des Städtebundes (09.07.1924) Mitglied 3.WP 1924-1928
  • Staatsgerichtshof (08.07.1924) Mitglied 3.WP 1924-1928
  • Staatsgerichtshof (25.07.1928) Mitglied 4.WP 1928-1932

Biogramm:
  • o. Universitätsprofessor in Erlangen für Bürgerliches Recht und Zivilprozessrecht
  • Auszeichnungen: Bayerischer Verdienstorden (1959)
GND: 118779478
Literatur/Quellen:
  • freundliche Hinweise Ralf Empl, München

Zurück