Seitenübersicht

Bayern, Otto I. Kronprinz von, später König von

Geboren: München, 27.04.1848
Gestorben: Schloss Fürstenried (heute zu München), 11.10.1916
Beruf(e)/Ämter:Gutsbesitzer in Oberbayern
Wohnort(e):München
Konfession:katholisch
Gruppe:Prinzen des Königlichen Hauses
Otto I. Kronprinz von, später König von Bayern

Postkarte mit Porträtlithografie

Mitgliedschaft im Bayer. Parlament:
  • Kammer der Reichsräte: 1866-1886

Biogramm:
  • Zweitältester Sohn König Maximilians II.
  • 1886 nach dem Tod seines Bruders Ludwig II. Nachfolger auf dem Thron trotz offenkundiger geistiger Erkrankung
  • Bis 1913 nominell König von Bayern
  • 1886 Übernahme der Regentschaft durch seinen Onkel Prinz Luitpold (Prinzregent)
  • Lebt bis zu seinem Tod in Nymphenburg, Schleißheim und Fürstenried
  • 1912 nach dem Tod Prinzregent Luitpolds übernimmt dessen Sohn Ludwig an Stelle Ottos die Regentschaft; er lässt sich 1913 als Ludwig III. zum König proklamieren
GND: 119021692
Literatur/Quellen:
  • Schweiggert, Alfons, Schattenkönig. Otto, der Bruder König Ludwig II. von Bayern. Ein Lebensbild, München 1992. Große Bayerische Biographische Enzyklopädie, Bd. 2, S. 1447

Zurück