Seitenübersicht

Haußleiter, August

Geboren: Nürnberg, 05.02.1905
Gestorben: München, 08.07.1989
Beruf(e)/Ämter:Journalist
Wohnort(e):München
Konfession:evangelisch
Parteizugehörigkeit:Deutsche Volkspartei (DVP)

Christlich-Soziale Union (CSU) (Austritt am 13.10.1949)

fraktionslos (bis zum Ende der 1.WP)

Deutsche Gemeinschaft (bis 03.04.1952)

fraktionslos (ab 03.04.1952 bis zum Ende der 2.WP)

DIE GRÜNEN: seit 1979 (Gründungsmitglied)
August  Haußleiter

Fotografie
© Bayerischer Landtag, München

Mitgliedschaft im Bayer. Parlament:
  • Verfassunggebende Landesversammlung
  • Landtag
  • Landtag: 1946
  • 28.01.1948-28.11.1954
  • 12.10.1986-25.06.1987
Der Landtag 1946-1950 (1. Legislaturperiode) (anzeigen)
Wahlkreis:
  • Oberfranken/Mittelfranken
Ausschüsse:
  • Eingabenausschuss: 29.01.1947, Mitglied
  • Entnazifizierungsausschuss: 20.02.1947, Mitglied
  • Geschäftsordnungsausschuss: 29.01.1947 - 26.11.1947, Mitglied
  • Haushaltsausschuss: 03.03.1948 - 05.04.1949, Mitglied
  • Kulturpolitischer Ausschuss: 05.03.1948, Mitglied
  • Länderratsausschuss: 20.02.1947, Mitglied
Der Landtag 1950-1954 (2. Legislaturperiode) (anzeigen)
Wahlkreis:
  • Oberfranken
Ausschüsse:
  • Ausschuss zur Information über Bundesangelegenheiten: 03.04.1950, Mitglied
Weitere Funktionen:
  • Bis 03.04.1952 Ältestenrat (Landtag): Mitglied
  • 1950-03.04.1952 Deutsche Gemeinschaft: Fraktionsvorsitzender
Verfassunggebende Landesversammlung von 1946 (anzeigen)
Wahlkreis:
  • Oberfranken/Mittelfranken:LT45
  • Oberfranken:LT46
  • Oberbayern:11.WP 1986-1990
Ausschüsse:
  • Eingabenausschuss: 29.01.1947, Mitglied:LT45
  • Entnazifizierungsausschuss: 20.02.1947, Mitglied:LT45
  • Geschäftsordnungsausschuss: 29.01.1947 - 26.11.1947, Mitglied:LT45
  • Haushaltsausschuss: 03.03.1948 - 05.04.1949, Mitglied:LT45
  • Kulturpolitischer Ausschuss: 05.03.1948, Mitglied:LT45
  • Länderratsausschuss: 20.02.1947, Mitglied:LT45
  • Ausschuss zur Information über Bundesangelegenheiten: 03.04.1950, Mitglied:LT46
Der Landtag 1986-1990 (11. Legislaturperiode) (anzeigen)
Wahlkreis:
  • Oberfranken/Mittelfranken:LT45
  • Oberfranken:LT46
  • Oberbayern:11.WP 1986-1990
Ausschüsse:
  • Eingabenausschuss: 29.01.1947, Mitglied:LT45
  • Entnazifizierungsausschuss: 20.02.1947, Mitglied:LT45
  • Geschäftsordnungsausschuss: 29.01.1947 - 26.11.1947, Mitglied:LT45
  • Haushaltsausschuss: 03.03.1948 - 05.04.1949, Mitglied:LT45
  • Kulturpolitischer Ausschuss: 05.03.1948, Mitglied:LT45
  • Länderratsausschuss: 20.02.1947, Mitglied:LT45
  • Ausschuss zur Information über Bundesangelegenheiten: 03.04.1950, Mitglied:LT46
Mandatsunabhängige Funktionen:
Sonstige Funktionen:
  • ab 09.06.1948 Landesschulbeirat Mitglied 1.WP 1946-1950
  • ab 23.09.1948 Rundfunkrat Mitglied 1.WP 1946-1950

Biogramm:
  • Studium der evangelischen Theologie und Philosophie in Erlangen
  • vor 1933 Mitglied der DVP
  • 1928-1939/1940 Redakteur des "Fränkischen Kuriers" in Nürnberg, nach Konflikten mit Gauleiter Julius Streicher entlassen
  • 1939-1945 Teilnahme am Zweiten Weltkrieg, schwer verwundet, Kriegsgefangenschaft
  • nach 1945 (Hilfs-)Lehrer in Neudrossenfeld
  • 1945 Mitbegründer der CSU in Kulmbach
  • 30.06.1946-26.10.1946 Mitglied der Verfassunggebenden Landesversammlung (CSU)
  • 16.12.1946-22.09.1947 Mitglied des Bayerischen Landtags (CSU)
  • 1946/1947 Mitglied des Vorstands des CSU-Landtagsfraktion
  • 1946-1949 Mitglied des CSU-Landesvorstands und des geschäftsführenden Landesvorstands der CSU
  • 22.09.1947 als „Militarist“ Ausschluss aus dem Bayerischen Landtag; (ausgeschieden zur Prüfung der Voraussetzung der Wählbarkeit); Ersatzmann: Schwägerl, Hans
  • 28.01.1948 Rehabilitierung und Rückgabe des Landtags-Mandats durch einen Beschluss des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs
  • 28.01.1948-28.11.1954 Mitglied des Bayerischen Landtags (bis 13.10.1949 CSU, dann fraktionslos, von 11.12.1950 bis 03.04.1952 DG, dann erneut fraktionslos)
  • 1948/1949 stellv. Vorsitzender der CSU
  • 1948/1949 Mitglied des Vorstands des CSU-Landtagsfraktion
  • Januar 1949 Mitbegründer der Deutschen Union
  • September 1949 Austritt aus der CSU
  • November 1949 Mitbegründer der Deutschen Gemeinschaft (DG)
  • 1950-1952 Vorsitzender der DG-Fraktion im Landtag, bis zu deren Auflösung am 03.04.1952
  • 1965 Eingliederung der DG in die Aktionsgemeinschaft Unabhängiger Deutscher und deren stellv. Vorsitzender
  • 1979 Europa-Wahlbündnis zwischen der Aktionsgemeinschaft Unabhängiger Deutscher, der Grünen Aktion Zukunft und der Grünen Liste Umweltschutz
  • 1979 Mitbegründer der Partei „Die Grünen“
  • bis 1980 einer der 3 Sprecher der GRÜNEN
  • März 1980-Juni 1980 Vorstandsmitglied der Partei DIE GRÜNEN
  • Leiter der Wochenzeitung "Die Grünen"
  • 1986-1987 erneut Abgeordneter des Bayerischen Landtags (DIE GRÜNEN)
  • 12.10.1986-25.06.1987 Mitglied des Bayerischen Landtags; ausgeschieden am 25.06.1987 – Nachfolgerin: Windsperger, Ulrike
GND: 123629756
Literatur/Quellen:
  • Balcar, Jaromír / Schlemmer, Thomas (Hg.): An der Spitze der CSU. Die Führungsgremien der Christlich-Sozialen Union 1946 bis 1955, München 2007 (= Darstellungen zur Zeitgeschichte. Hg. vom Institut für Zeitgeschichte, Bd. 68), S. 600 f.
  • Fait, Barbara / Mintzel, Alf (Hg.): Die CSU 1945-1948. Protokolle und Materialien zur Frühgeschichte der Christlich-Sozialen Union, Bd. 3: Materialien, Biographien, Register, München 1993, S. 1876.
  • http://www.hss.de/mediathek/archiv-fuer-christlich-soziale-politik/nachlaesse/h.html (22.04.2010).

Zurück