Seitenübersicht

Körner, Ernst

Geboren: Würzburg, 23.04.1899
Gestorben: Ansbach, 16.08.1952
Beruf(e)/Ämter:Oberbürgermeister
Sattlermeister
Wohnort(e):Ansbach
Konfession:keine Angabe
Parteizugehörigkeit:Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
Ernst  Körner

Fotografie
© Bayerischer Landtag, München

Mitgliedschaft im Bayer. Parlament:
  • Verfassunggebende Landesversammlung
  • Landtag: 1946
  • 01.12.1946-16.08.1952
Verfassunggebende Landesversammlung von 1946 (anzeigen)
Wahlkreis:
  • Oberfranken/Mittelfranken
Der Landtag 1946-1950 (1. Legislaturperiode) (anzeigen)
Wahlkreis:
  • Mittelfranken
Ausschüsse:
  • Besoldungsausschuss: ab 29.01.1947 Mitglied
  • Zwischenausschuss: ab 29.01.1947 stv. Mitglied
Der Landtag 1950-1954 (2. Legislaturperiode) (anzeigen)
Wahlkreis:
  • Mittelfranken
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Besoldungsfragen: Mitglied
  • Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen: Mitglied

Biogramm:
  • Sattlerlehre
  • 1915 berufstätig in Frankfurt a.Main und Düsseldorf
  • Ab 1917 Soldat im Ersten Weltkrieg
  • Aktiver Funktionär in der Freien Gewerkschaft und der SPD, später 1. Parteivorsitzender in Rothenburg
  • Ab 1930 in Ansbach Filialleiter der "Fränkischen Tagespost"
  • 1933 Schutzhaft und Internierung im KZ Dachau
  • Nach Entlassung zunächst arbeitslos, dann in verschiedenen Betrieben tätig, zuletzt bis 1945 als Sattlermeister technischer Leiter eines Lederwarenbetriebs in Stettin-Finkenwalde
  • Okt. 1945-Mitte 1950 Oberbürgermeister von Ansbach
  • 26.02.1946-13.06.1946 Mitglied des Beratenden Landesausschusses (Vorparlament)
  • 30.06.1946-16.10.1946 Mitglied der Verfassunggebenden Landesversammlung
  • 01.12.1946-16.08.1952 Abgeordneter des Bayerischen Landtags (Ersatzmann: Drexler, Ferdinand)
  • Ab 1950 Stadtrat in Ansbach, Präsident des vorläufigen Bezirksverbandsbeirats Mittelfranken
GND: 12443987X

Zurück