Seitenübersicht

Kestel, Dr. Paul

Geboren: Amberg, 08.11.1931
Gestorben: 09.07.2023
Beruf(e)/Ämter:Gymnasiallehrer
Wohnort(e):Lindberg
Konfession:keine Angabe
Parteizugehörigkeit:DIE GRÜNEN
Dr. Paul  Kestel

Fotografie

Mitgliedschaft im Bayer. Parlament:
  • Landtag: 22.10.1986-24.10.1990
Der Landtag 1986-1990 (11. Legislaturperiode) (anzeigen)
Wahlkreis:
  • Niederbayern
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Eingaben und Beschwerden: 12.11.1986-24.10.1990 Mitglied
  • Untersuchungsausschuss zur Vorlage des Rechnungshofsberichts „Wienerwald-Steuerfragen“: 11.05.1989-12.10.1989 stv. Mitglied
  • Untersuchungsausschuss zur Prüfung der Beschwerden an den Bayerischen Landtag (Art. 115 BV) aus der Justizvollzugsanstalt Straubing: 21.03.1990-18.07.1990 stv. Mitglied
  • Untersuchungsausschuss Atomkraftwerk Isar I: 01.06.1990-12.07.1990 stv. Mitglied

Biogramm:
  • 1938-1942 Besuch der Volksschule in Amberg

  • 1942-1951 Humanistisches Gymnasium

  • nach dem Abitur Studium an der Philosophisch-Theologischen Hochschule in Regensburg für das Lehramt an Höheren Schulen in den Fächern Chemie, Biologie und Geographie

  • 1952 Fortsetzung des Studiums an der Ludwig-Maximilians-Universität in München

  • 1957 1. Staatsexamen

  • 1959 2. Staatsexamen an der Rupprecht-Oberrealschule in München

  • 1961 Promotion; Thema: "Der Anschluss der Blattspuren an das Holz bei den Koniferen" (unter Anleitung von Prof. Dr. Karl Mägdefrau gefertigt)

  • 1964-1969 Tätigkeit als Lehrer an der Deutschen Schule in Barcelona/Spanien

  • ab 1969 Tätigkeit als Lehrer am Gymnasium in Zwiesel

  • 22.10.1986-24.10.1990 Mitglied des Bayerischen Landtags (GRÜNE)

  • 1984-2002 MItglied des Kreistags im Landkreis Regen (GRÜNE / BÜNDIS '90/DIE GRÜNEN)

  • Vorsitzender des Vereins zur Förderung der Skiwanderzentrums Zwieslerwaldhaus

  • Auszeichnungen: Bundesverdienstkreuz am Bande (2012), Ehrenpreis des Landkreises Regen (2017)

GND: 124816991
Literatur/Quellen:

Zurück