Seitenübersicht

Deffner, Jakob

Geboren: Penzberg, 08.12.1929
Gestorben: München, 26.10.2020
Beruf(e)/Ämter:Verwaltungsangestellter
Wohnort(e):München
Konfession:keine Angabe
Parteizugehörigkeit:Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
Gruppe:Gewerkschaften (Senat)
Jakob  Deffner

Fotografie

Mitgliedschaft im Bayer. Parlament:
  • Landtag
  • Senat: 12.11.1974-19.10.1982
  • 01.01.1983-31.12.1991
Weitere Funktionen:
  • 1986-1991 Präsidium (Senat): Schriftführer
Der Landtag 1974-1978 (8. Legislaturperiode) (anzeigen)
Wahlkreis:
  • Oberbayern
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Sozial- und Gesundheitspolitik: 19.11.1974-29.10.1978 Mitglied
Der Landtag 1978-1982 (9. Legislaturperiode) (anzeigen)
Wahlkreis:
  • Oberbayern
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Sozial-, Gesundheits- u. Familienpolitik: 30.10.1978-19.10.1982 Mitglied
  • Zwischenausschuss: 23.07.1982-19.10.1982 Mitglied
Der Bayerische Senat (1947-1999) (anzeigen)
Wahlkreis:
  • Oberbayern:LT52
  • Oberbayern:LT53
Ausschüsse:
  • Hauptausschuss (Senat) (27.01.1983) Mitglied 1983/1991
  • Rechts- und Verfassungsausschuss (Senat) (27.01.1983) Mitglied 1983/1991
  • Ausschuss für Kulturpolitik (Senat) (27.01.1983) Mitglied 1983/1983
  • Wirtschaftsausschuss (Senat) (1984) Mitglied 1984/1991
  • Wirtschaftsausschuss (Senat) (18.01.1984) 1. stv.Vorsitzender 1984/1991
Mandatsunabhängige Funktionen:
Sonstige Funktionen:
  • Sekretär der Gewerkschaft ÖTV
  • Sekretär des DGB-Landesbezirks Bayern
  • Vorstandsmitglied beim DGB-Landesbezirk Bayern
  • Vorsitzender des DGB-Landesbezirks Bayern

Biogramm:
  • Volksschule und kaufmännische Berufsschule in Penzberg

  • 1944-1947 Verwaltungslehre

  • 1947-1956 Verwaltungsangestellter bei der Stadt Penzberg.

  • ab 1946 Mitglied der Gewerkschaft öffentliche Dienste, Transport und Verkehr (ÖTV)

  • ab 1951 Mitglied der SPD

  • 1955-1956 Studium an der Akademie der Arbeit, Frankfurt

  • 1957 ÖTV-Sekretär in Würzburg

  • 1958 Organisationssekretär beim des DGB-Landesbezirk Bayern

  • 1972 hauptamtliches Vorstandsmitglied des DGB-Landesbezirks Bayern

  • 1974-1978 Mitglied des Verwaltungsrats der Bundesanstalt für Arbeit, Nürnberg

  • 12.11.1974-19.10.1982 Mitglied der Bayerischen Landtags (SPD)

  • 1978-1990 Voritzender des DGB-Landesbezirks Bayern

  • 01.01.1983-31.12.1991 Mitglied des Bayerischen Senats (Gewerkschaften)

  • 1989-1992 Präsident der ARGE-ALP der Gewerkschaften

  • ab 1994 Mitglied des Kuratoriums der Akademie für Politische Bildung, Tutzing

  • ab 1997 Schriftführer des Kuratoriums der Akademie für Politische Bildung, Tutzing

  • Auszeichnungen: Bayerische Staatsmedaille für soziale Verdienste (1980), Bayerischer Verdienstorden (1981), Bundesverdienstkreuz 1. Klasse (1990)

GND: 13341468X
Literatur/Quellen:
  • Allgaier, Walter: Was macht eigentlich Jakob Deffner: Ex-Gewerkschaftschef malt gern mit kräftigen Farben, in: Münchner Merkur Nr. 191, 20./21.8.1994, S. 33Wege zur Lösung des Arbeitslosenproblems aus gewerkschaftlicher Sicht, in: Kerber, Walter: Arbeitswelt im Umbruch. Arbeitslosigkeit als Anstoß und Herausforderung, o.O. u. o.J., S. 71-82.

  • https://www.sueddeutsche.de/bayern/gewerkschafter-jakob-deffner-gestorben-1.5097495 (02.11.2020).

  • freundliche Hinweise Ralf Empl, München

Zurück