Seitenübersicht

Dietlein, Johann

Geboren: Zeil a.Main, 26.08.1903
Gestorben: Zeil a.Main, 18.01.1986
Beruf(e)/Ämter: Lagerhalter
Landwirt
Wohnort(e): Zeil a.Main
Konfession: katholisch
Parteizugehörigkeit: Christlich-Soziale Union (CSU) : ab 1945
Johann  Dietlein

Fotografie

Mitgliedschaft im Bayer. Parlament:
  • Landtag: 01.12.1946-26.11.1950
Der Landtag 1946-1950 (1. Legislaturperiode) (anzeigen)
Wahlkreis:
  • Unterfranken
Ausschüsse:
  • Eingabenausschuss: ab 06.10.1947 Mitglied
Mandatsunabhängige Funktionen:
Sonstige Funktionen:
  • Bezirksleiter des katholischen Jungmännervereins und zweiter Vorstand des katholischen Arbeitervereins
  • Ortsverbandsvorsitzender der CSU
  • Stadtrat
  • ab 22.02.1949 Gefängnisbeirat Strafanstalt Ebrach: stv. Mitglied, 1.WP 1946-1950

Biogramm:
  • In der elterlichen Landwirtschaft und im Steinbruchbetrieb tätig
  • 1921-1923 als Hilfsarbeiter in der Metallindustrie in Schweinfurt tätig; Landwirtschaftsschule in Haßfurt; danach wieder im elterlichen Anwesen
  • 1932 als Lagerhalter bei der Gewa Regensburg, seit deren Auflösung 1934 als Lagerhalter bei Fa. Hart, Haßfurt
  • Politische Tätigkeit in der BVP; zugleich Bezirksleiter des katholischen Jungmännervereins und 2. Vorstand des katholischen Arbeitervereins
  • Als Soldat in Dänemark und Norwegen
  • Ab 1945 Ortsverbandsvorsitzender der CSU und Stadtrat
  • Mitglied des Bayerischen Landtags: 01.12.1946-26.11.1950
GND: 133415155

Zurück