Seitenübersicht

Eser, Johann Nepomuk

Geboren: unbekannt, 19.05.1787
Gestorben: unbekannt, unbekannt
Beruf(e)/Ämter:Bierbrauer
Gastwirt
Landwirt
Posthalter
Wohnort(e):Buchloe
Konfession:katholisch
Gruppe:Klasse V
Leider kein
Bild verfügbar

Mitgliedschaft im Bayer. Parlament:
  • Kammer der Abgeordneten: 1827-1828
  • 1837-1848
Ausschüsse:
  • III.Ausschuss für die Gegenstände der inneren Reichsverwaltung (04.04.1848) Mitglied 6.WP 1845-1848, 12.LT 1848
4. Landtag: 1827-1828 (2. Wahlperiode 1825-1831) (anzeigen)
Stimmkreis:
  • Oberdonaukreis/Klasse V
7. Landtag: 1837 (4. Wahlperiode 1836-1839) (anzeigen)
Stimmkreis:
  • Oberdonaukreis/Klasse V
8. Landtag: 1840 (5. Wahlperiode 1839-1845) (anzeigen)
Stimmkreis:
  • Schwaben/Klasse V
9. Landtag: 1842-1843 (5. Wahlperiode 1839-1845) (anzeigen)
Stimmkreis:
  • Schwaben/Klasse V
10. Landtag: 1845-1846 (6. Wahlperiode 1845-1848) (anzeigen)
Stimmkreis:
  • Schwaben/Klasse V
11. Landtag: 1847 (6. Wahlperiode 1845-1848) (anzeigen)
Stimmkreis:
  • Schwaben/Klasse V
12. Landtag: 1848 (6. Wahlperiode 1845-1848) (anzeigen)
Stimmkreis:
  • Schwaben/Klasse V

Biogramm:
  • Beurteilung 1839: Vermögend und relativ gebildet; stehe im Ruf eines "treuen Untertanen". Dagegen bemerkte Innenminister v. Abel, er halte Eser nach dessen Benehmen im LT 1837 für "zweifelhaft und unzuverlässig". Derselbe stimmte häufig mit der Opposition". Beurteilung 1845: Besitze mehr als 300 Tagwerk Ackerland und 60 Tagwerk Wald; politische Einstellung sei bekannt (Leeb, Wahlrecht und Wahlen, Bd. 2, S. 523-525, 555, 559, 784)
  • Nachfolger des aus der Kammer entlassenen Seiz, Franz
GND: 13347108X

Zurück