Seitenübersicht

Faltermeier, Josef

Geboren: Laberweinting, 14.12.1882
Gestorben: Tiefbrunn (Neumarkt i.d.Opf.), 02.02.1956
Beruf(e)/Ämter:Landwirt
Wohnort(e):Regensburg
Konfession:katholisch
Parteizugehörigkeit:Christlich-Soziale Union (CSU)
Josef  Faltermeier

Fotografie

Mitgliedschaft im Bayer. Parlament:
  • Verfassunggebende Landesversammlung
  • Landtag: 1946
  • 1946-1950
Verfassunggebende Landesversammlung von 1946 (anzeigen)
Wahlkreis:
  • Niederbayern/Oberpfalz
Der Landtag 1946-1950 (1. Legislaturperiode) (anzeigen)
Wahlkreis:
  • Niederbayern/Oberpfalz
Ausschüsse:
  • Entnazifizierungsausschuss (25.04.1949) Mitglied
  • Landwirtschaftsausschuss (17.03.1949) Mitglied
  • Verfassungsausschuss Mitglied
  • Wirtschaftsausschuss (29.01.1947) Mitglied
  • Zwischenausschuss (06.10.1947) Mitglied

Biogramm:
  • Volks- und Fortbildungsschule
  • Mitarbeit auf dem elterlichen Anwesen bis zum aktiven Militärdienst
  • 1914-1918 Soldat im Ersten Weltkrieg
  • Anschließend als Landwirt in Tiefbrunn, Gemeinde Moosham, tätig
  • Mitglied der BVP und ihres Landesausschusses
  • Bezirksobmann des Christlichen Bauernvereins und Mitglied der Kreisbauernkammer Oberpfalz
  • 1933 in Schutzhaft
  • 1945 Mitbegründer der CSU Regensburg-Land und deren erster Vorsitzender, Kreisrat in Regensburg
  • Ehrenamtlicher Leiter des Ernährungsamts Abt. A Regensburg
  • Vorsitzender der Bezirksbauernkammer Regensburg-Land
  • Vorsitzender des Bayerischen Bauernverbands in Regensburg
  • Mitglied des Aufsichtsrats der Milchwerke und der Zuckerfabrik Regensburg
  • 1946 Mitglied der Verfassunggebenden Landesversammlung
  • 01.12.1946-26.11.1950 Abgeordneter des Bayerischen Landtags
GND: 133471489
Literatur/Quellen:
  • Fait, Barbara / Mintzel, Alf (Hg.): Die CSU 1945-1948. Protokolle und Materialien zur Frühgeschichte der Christlich-Sozialen Union, Bd. 3: Materialien, Biographien, Register (= Texte und Materialien zur Zeitgeschichte, 4), München 1993, S. 1862.

Zurück