Seitenübersicht

Hofer, Julius

Geboren: Schwabach, 04.03.1890
Gestorben: Schwabach, 05.02.1953
Beruf(e)/Ämter:Aluminiumschläger
Goldschläger
Verwaltungsstellenleiter
Wohnort(e):Schwabach
Konfession:keine Angabe
Parteizugehörigkeit:Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
Julius  Hofer

Fotografie
© Bayerischer Landtag, München

Mitgliedschaft im Bayer. Parlament:
  • Verfassunggebende Landesversammlung
  • Landtag: 1946
  • 01.12.1946-05.02.1953
Verfassunggebende Landesversammlung von 1946 (anzeigen)
Wahlkreis:
  • Oberfranken/Mittelfranken
Der Landtag 1946-1950 (1. Legislaturperiode) (anzeigen)
Wahlkreis:
  • Oberfranken/Mittelfranken
Ausschüsse:
  • Ausschuss für die Geschäftsordnung: ab 29.01.1947 Mitglied
  • Ausschuss für sozialpolitische Fragen: Mitglied
Der Landtag 1950-1954 (2. Legislaturperiode) (anzeigen)
Stimmkreis:
  • Hilpoltstein-Schwabach/Mfr
Ausschüsse:
  • Ausschuss für kulturpolitische Angelegenheiten: bis 05.02.1953 Mitglied

Biogramm:
  • Lehre als Aluminiumschläger
  • Bis 1914 in einer Goldschlägerei tätig
  • 1907 Eintritt in die SPD
  • 1922 SPD-Parteisekretär für den Bezirk Aschaffenburg
  • 1924-1933 Gausekretär des Reichsbanners Schwarz-Rot-Gold für Franken
  • 1933-1934 Inhaftierung im KZ Dachau
  • 1935-1936 Versicherungsinspektor der Filialdirektion Nürnberg der Concordia Lebensversicherungs AG
  • 1936-1939 in verschiedenen Zeitschriften-Verlagen tätig, anschließend Hilfsarbeiter bei verschiedenen Betrieben und immer wieder arbeitslos
  • 1941-1945 Versicherungsangestellter
  • In der Folge des Hitlerattentats vom 20. Juli 1944 erneut im KZ Dachau interniert
  • Ab Juni 1945 Verwaltungsstellenleiter der Allgemeinen Ortskrankenkasse Mittelfranken
  • 1946 Mitglied der Verfassunggebenden Landesversammlung
  • 01.12.1946-05.02.1953 Abgeordneter des Bayerischen Landtags (Ersatzmann: Seifert, Franz Peter)
GND: 133531988

Zurück