Seitenübersicht

Scherber, Andreas

Geboren: Lauf a.d.Pegnitz, 09.07.1893
Gestorben: Lauf a.d.Pegnitz, 12.05.1974
Beruf(e)/Ämter:Bürgermeister
Zimmerpolier
Wohnort(e):Lauf a.d.Pegnitz
Konfession:keine Angabe
Parteizugehörigkeit:Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
Andreas  Scherber

Fotografie
© Bayerischer Landtag, München

Mitgliedschaft im Bayer. Parlament:
  • Landtag: 1946-1966
Der Landtag 1946-1950 (1. Legislaturperiode) (anzeigen)
Wahlkreis:
  • Mittelfranken
Ausschüsse:
  • Ausschuss für die Wahlprüfung: ab 29.01.1947 stv.Schriftführer
  • Ausschuss für Entnazifizierungsfragen: ab 30.05.1947 Mitglied
  • Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft: ab 17.03.1949 Mitglied
  • Ausschuss für Flüchtlingsfragen: Mitglied
  • Untersuchungsausschuss - KFZ-Beschlagnahmungen: Mitglied
  • Verkehrsausschuss: Mitglied
Der Landtag 1950-1954 (2. Legislaturperiode) (anzeigen)
Stimmkreis:
  • Hersbruck - Lauf a.d.Pegnitz/Mfr
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Eingaben und Beschwerden: Mitglied
Der Landtag 1954-1958 (3. Legislaturperiode) (anzeigen)
Stimmkreis:
  • Hersbruck - Lauf a.d.Pegnitz/Mfr
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Eingaben und Beschwerden: Mitglied
Der Landtag 1958-1962 (4. Legislaturperiode) (anzeigen)
Stimmkreis:
  • Hersbruck - Lauf a.d.Pegnitz/Mfr
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Eingaben und Beschwerden: Mitglied
Der Landtag 1962-1966 (5. Legislaturperiode) (anzeigen)
Stimmkreis:
  • Hersbruck - Lauf a.d.Pegnitz/Mfr
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Eingaben und Beschwerden: Vorsitzender
Mandatsunabhängige Funktionen:
Sonstige Funktionen:
  • Gefängnisbeirat Strafanstalt Kaisheim: Mitglied, 2.WP 1950-1954
  • ab 27.01.1955 Gefängnisbeirat Strafanstalt Kaisheim: Mitglied, 3.WP 1954-1958
  • Beirat zur Wiedergutmachung beim Landesentschädigungsamt: Beirat, 4.WP 1958-1962
  • Bundesversammlung (Berlin): 01.07.1959 Mitglied
  • Gefängnisbeirat Strafanstalt Nürnberg: Mitglied, 4.WP 1958-1962

Biogramm:
  • Zimmererlehre und Baufachschule in Nürnberg
  • Ab 1912 Mitglied der Gewerkschaft
  • Ab 1913 Mitglied der SPD
  • 1914-1916 als Pionier im Ersten Weltkrieg in Frankreich, ab 1916 3 1/2 Jahre in britischer Kriegsgefangenschaft
  • Nach Rückkehr in die Heimat bis 1945 als Zimmererpolier bei seinem Lehrmeister tätig
  • Ab 1924 Mitglied des Stadtrats in Lauf und später SPD-Fraktionsvorsitzender
  • 1928 Mitglied des Kreistags Lauf und des Bezirkstags Mittelfranken
  • 1933 im KZ Dachau interniert
  • 1946-1948 Bürgermeister der Stadt Lauf
  • 01.12.1946-20.11.1966 Abgeordneter des Bayerischen Landtags
  • Ab 1950 Mitglied des Kreistags
GND: 134104013

Zurück