Seitenübersicht

Schöpf, Georg

Geboren: Kemnath, 25.08.1885
Gestorben: Kemnath, 30.12.1962
Beruf(e)/Ämter:Sattlermeister
Landwirt
Wohnort(e):Kemnath
Konfession:römisch-katholisch
Parteizugehörigkeit:Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
Georg  Schöpf

Fotografie
© Bayerischer Landtag, München

Mitgliedschaft im Bayer. Parlament:
  • Verfassunggebende Landesversammlung
  • Landtag: 15.07.1946-26.10.1946
  • 16.12.1946-26.11.1950
Verfassunggebende Landesversammlung von 1946 (anzeigen)
Wahlkreis:
  • Niederbayern/Oberpfalz
Der Landtag 1946-1950 (1. Legislaturperiode) (anzeigen)
Wahlkreis:
  • Oberpfalz
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft: 29.01.1947-26.11.1950 Mitglied
  • Ausschuss für Flüchtlingsfragen: 29.01.1947-26.11.1950 Mitglied
  • Untersuchungsausschuss - KFZ-Beschlagnahmungen: 16.12.1946-26.11.1950 Mitglied
Gremien:
  • Zulassungsausschuss beim Milch- und Fettwirtschaftsverband: 16.12.1946-26.11.1950 Mitglied

Biogramm:
  • Lehre als Sattler
  • 1914-1918 Soldat im Ersten Weltkrieg (bei der Marine, an Bord des Schlachtschiffs König Albert)
  • ab 1922 Sattlermeister und Landwirt
  • 01.05.1933-Anfang 1934 Mitglied der NSDAP, u.a. wegen seiner „marxistischen Gesinnung“ aus der Partei ausgeschlossen
  • nach 1933 als Funktionär der SPD überwacht
  • 1945 Gründungsmitglied der SPD und ihr Kreisvorsitzender
  • 1946-Herbst 1947 Mitglied des Stadtrats (Kommunbaumeister) in Kemnath
  • 15.07.1946-26.10.1946 Mitglied der Verfassunggebenden Landesversammlung (SPD)
  • 16.12.1946-26.11.1950 Mitglied des Bayerischen Landtags (SPD)
  • 1948-1958 Mitglied des Kreistags im Landkreis Kemnath
GND: 134236297
Literatur/Quellen:
  • Auskunft des Stadtarchivs Kemnath
  • freundliche Hinweise Robert Schön, Kreisheimatpfleger des Altlandkreises Kemnath und Stadtarchivar, Immenreuth
  • Gelberg, Karl-Ulrich: Die Protokolle der SPD-Fraktion in der Bayerischen Verfassungsgebenden Landesversammlung 1946, in: ZBLG 60 (1997), hier S. 1061 (dort: 1893-1962, Landwirt).
  • Stadtarchiv Kemnath, Magistratsakten III-3-19 (Spruchkammer-Entscheidungen).

Zurück