Seitenübersicht

Sedlmayr, Lorenz

Geboren: Moorenweis/Obb., 07.04.1887
Gestorben: unbekannt, 14.02.1971
Beruf(e)/Ämter:Staatssekretär
Buchbinder
Wohnort(e):München
Konfession:katholisch
Parteizugehörigkeit:Deutsche Zentrumspartei

Bayerische Volkspartei (BVP)

Christlich-Soziale Union (CSU)
Leider kein
Bild verfügbar

Mitgliedschaft im Bayer. Parlament:
  • Verfassunggebende Landesversammlung: 1946
Verfassunggebende Landesversammlung von 1946 (anzeigen)
Wahlkreis:
  • Oberbayern
Weitere Funktionen:
  • Präsidium: 2. Vizepräsident
Mandatsunabhängige Funktionen:
Kabinettszugehörigkeit:
  • 10.01.1947-20.09.1947 Staatssekretär im Staatsministerium für Wirtschaft "Planung und Wiederaufbau"
  • 20.09.1947-18.12.1950 Staatssekretär im Staatsministerium für Verkehr

Biogramm:
  • seit 1904 Buchbindergeselle
  • 1904 Eintritt in den katholischen Gesellenverein
  • seit 1907 Mitglied der Deutschen Zentrumspartei
  • seit 1907 Mitglied des Christlichen Gewerkschaften
  • 1907/1908 Weiterbildung an der Handwerker- und Kunstgewerbeschule in Elberfeld
  • 1911-1919 Verbandssekretär und Schriftleiter des Graphischen Zentralverbands in Köln
  • hauptamtlicher Gewerkschaftssekretär in Köln und Münster
  • 1916-1919 Stadtverordneter (Zentrum) in Köln
  • Juni 1919 Umzug nach München
  • seit 1921 Schriftleiter der Verbandszeitung des Bayerischen Postverbands; Post- und Telegraphenbeamter
  • 1927-1933 Redakteur und Schriftleiter der Verbandszeitung "Deutsche Post"
  • 1928-1933 Vorstandsmitglied des Reichsbeamtenbeirats des Zentrums
  • 1928-1933 Vorsitzender einer Ortsgruppe des Zentrum
  • vor 1933 kurzzeitig Mitglied der BVP
  • 1933 Entlassung
  • 1934-1944 Betreiber eines Tabakwarenladens in München-Giesing
  • seit 1942 auch bei den Bayerischen Uniformwerken beschäftigt
  • seit Juli 1945 Mitglied des Wirtschafts- und Finanzausschusses der Münchner Gewerkschaften
  • seit Ende 1945 Mitglied der CSU
  • seit April 1946 Sekretär der Gruppe Bahn-Post der Allgemeinen Freien Münchner Gewerkschaften
  • seit 1946 Funktionär des Bayerischen Gewerkschaftsbunds (BGB)
  • 30.06.1946-26.10.1946 2. Vizepräsident und Mitglied der Verfassunggebenden Landesversammlung (CSU) und Mitglied des Verfassungsausschusses
  • 1946 3. Vorsitzender des CSU-Bezirksverbands München
  • 1946-1950 Mitglied des Landesvorstands der CSU
  • 1946-1950 Mitglied des geschäftsführenden Landesvorstands der CSU
  • 1946 Mitglied des CSU-Bezirksverbands München
  • 10.01.1947-20.09.1947 Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Planung und Wiederaufbau unter Ministerpräsident Hans Ehard
  • 20.09.1947-18.12.1950 Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Verkehr unter Ministerpräsident Hans Ehard
  • 1948 Mitbegründer des Wirtschaftsbeirats der Union e.V.
  • 1948/1949 Vorsitzender des Ausschusses für Post- und Fernmeldewesen des Länderrats des Vereinigten Wirtschaftsgebiets
  • Mitglied der Fachgruppe Post im BGB
  • seit 1950 Mitherausgeber des "Bayern-Kurier"
  • Auszeichnungen: Bayerischer Verdienstorden (1961)
GND: 134245326
Literatur/Quellen:
  • Balcar, Jaromír / Schlemmer, Thomas (Hg.): An der Spitze der CSU. Die Führungsgremien der Christlich-Sozialen Union 1946 bis 1955, München 2007 (= Darstellungen zur Zeitgeschichte. Hg. vom Institut für Zeitgeschichte, Bd. 68), S. 623.
  • Fait, Barbara / Mintzel Alf (Hg.): Die CSU 1945-1948. Protokolle und Materialien zur Frühgeschichte der Christlich-Sozialen Union, Bd. 3: Materialien, Biographien, Register, München 1993, S. 1932.
  • Körner, Hans-Michael (Hg.): Große Bayerische Biographische Enzyklopädie, Bd. 3, München 2005, S. 1811.
  • freundliche Hinweise Ralf Empl, München

Zurück