Seitenübersicht

Herrmann, Joachim

Geboren: München, 21.09.1956
Beruf(e)/Ämter:Staatsminister
Rechtsanwalt
Wohnort(e):Erlangen
Konfession:römisch-katholisch
Parteizugehörigkeit:Christlich-Soziale Union (CSU)
Joachim  Herrmann

2018, Fotografie, Künstler: Foto: Kurt Fuchs, Erlangen

Mitgliedschaft im Bayer. Parlament:
  • Landtag: 17.10.1994-heute
Der Landtag 1994-1998 (13. Legislaturperiode) (anzeigen)
Stimmkreis:
  • Erlangen-Stadt
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Eingaben und Beschwerden: 10.11.1994-14.05.1997 Mitglied
  • Ausschuss für Verfassungs-, Rechts- und Parlamentsfragen: 10.11.1994-27.09.1998 Mitglied
  • Untersuchungsausschuss zur Aufklärung der Verwicklung bayerischer Behörden in Fällen von Nuklearkriminalität: 26.10.1995-17.12.1997 stv. Mitglied
  • Ausschuss für Fragen des öffentlichen Dienstes: 07.12.1995-14.05.1997 Mitglied
  • Untersuchungsausschuss zur Aufklärung des Verhaltens der bayerischen Finanzbehörden: 19.12.1996-23.04.1997 Mitglied
  • Zwischenausschuss: 09.07.1998-27.09.1998 Mitglied
Gremien:
  • Parlamentarische Kontrollkommission: 24.11.1994-14.05.1997 Mitglied
  • Richter-Wahl-Kommission: 24.11.1994-27.09.1998 2. stv. Mitglied
Weitere Funktionen:
  • CSU: 17.10.1994-27.09.1998 stv. Fraktionsvorsitzender
Der Landtag 1998-2003 (14. Legislaturperiode) (anzeigen)
Stimmkreis:
  • Erlangen-Stadt
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Kommunale Fragen und Innere Sicherheit: 08.10.1999-05.10.2003 Mitglied
  • Zwischenausschuss: 10.07.2003-05.10.2003 Mitglied
Gremien:
  • Richter-Wahl-Kommission: 28.10.1999-05.10.2003 Mitglied
Weitere Funktionen:
  • CSU: 28.09.1998-05.10.2003 stv. Fraktionsvorsitzender
  • Ältestenrat: 24.09.1999-05.10.2003 Mitglied
Der Landtag 2003-2008 (15. Legislaturperiode) (anzeigen)
Stimmkreis:
  • Erlangen-Stadt
Gremien:
  • Rundfunkrat des Bayerischen Rundfunks: 27.11.2003-07.11.2007 Mitglied für den Bayerischen Landtag
  • Rundfunkrat des Bayerischen Rundfunks: 20.11.2007-02.12.2008 Mitglied für die Bayerische Staatsregierung
Weitere Funktionen:
  • CSU: 06.10.2003-17.10.2007 Fraktionsvorsitzender
  • Ältestenrat: 04.11.2003-07.11.2007 Mitglied
Der Landtag 2008-2013 (16. Legislaturperiode) (anzeigen)
Stimmkreis:
  • Erlangen-Stadt
Gremien:
  • Rundfunkrat des Bayerischen Rundfunks: 03.12.2008-21.10.2013 Mitglied für die Bayerische Staatsregierung
Der Landtag 2013-2018 (17. Legislaturperiode) (anzeigen)
Stimmkreis:
  • Erlangen-Stadt
Wahlkreis:
  • Mittelfranken
Der Landtag 2018-2023 (18. Legislaturperiode) (anzeigen)
Stimmkreis:
  • Erlangen-Stadt
Wahlkreis:
  • Mittelfranken
Mandatsunabhängige Funktionen:
Kabinettszugehörigkeit:
  • 06.10.1998-13.09.1999 Staatssekretär im Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Gesundheit
  • 16.10.2007-09.10.2013 Staatsminister des Innern
  • 10.10.2013-21.03.2018 Staatsminister des Innern, für Bau und Verkehr
  • 10.10.2013-21.03.2018 weiterer stv. Ministerpräsident
  • 21.03.2018-11.11.2018 Staatsminister des Innern und für Integration
  • 21.03.2018-11.11.2018 weiterer stv. Ministerpräsident
  • 12.11.2018-heute Staatsminister des Innern, für Sport und Integration
  • 12.11.2018-heute weiterer stv. Ministerpräsident
Sonstige Funktionen:
  • 1977-1978 Vorsitzender des RCDS Erlangen
  • 1979-1980 Landesvorsitzender des RCDS in Bayern
  • 1983-1991 Mitglied im JU-Bundesvorstand
  • 1987-1991 stellv. JU-Bundesvorsitzender
  • Mitglied des Erlanger Stadtrates, dort 1990-1997 Vorsitzender der CSU-Fraktion
  • 1997-1998 stellv. Generalsekretär der CSU
  • 2001-heute Vorsitzender des CSU-Bezirksverbands Mittelfranken
  • Bundesversammlung (Berlin): 23.05.2004 Mitglied
  • Bundesversammlung (Berlin): 23.05.2009 Mitglied
  • Bundesversammlung (Berlin): 30.06.2010 Mitglied
  • Bundesversammlung (Berlin): 18.03.2012 Mitglied
  • Bundesversammlung (Berlin): 12.02.2017 Mitglied

Biogramm:
  • Schule und Studium
  • 1962-1966 Volksschule in Erlangen, 1966-1975 Gymnasium Fridericianum Erlangen mit Abitur
  • 1975-1976 Grundwehrdienst in Mellrichstadt und Hammelburg, Oberstleutnant der Reserve
  • 1976-1984 Studium der Rechtswissenschaft in Erlangen und München mit 1. und 2. Staatsexamen.
  • Beruflicher Werdegang
  • 1984-1988 Regierungsrat und Oberregierungsrat in der Bayerischen Staatskanzlei,
  • 1988-1992 Leiter der Abteilung für öffentliche Sicherheit und Ordnung am Landratsamt Erlangen-Höchstadt, 1992-1994 Syndikus in der Rechtsabteilung der Siemens AG Erlangen,
  • Zulassung als Rechtsanwalt.
  • Politische Stationen
  • Seit 1977 Mitglied der CSU, 1983-1991 Mitglied im Bundesvorstand der Jungen Union Deutschland, seit 1987 stellvertretender Bundesvorsitzender, 1990-2004 Mitglied des Stadtrates der Stadt Erlangen, Vorsitzender der CSU-Fraktion im Stadtrat, seit 1994 Mitglied des Bayerischen Landtags: Mitglied im Ausschuss für Verfassung, Rechts- und Parlamentsfragen (1994-1998), Mitglied im Ausschuss für Eingaben und Beschwerden (1994-1997), Mitglied im Ausschuss für Fragen des öffentlichen Dienstes (1996-1997), 1997-1998 stellvertretender Generalsekretär der CSU, 1998-1999 Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie, Frauen und Gesundheit, 1999-2003 stellvertretender Vorsitzender der CSU-Landtagsfraktion, 2003-2007 Vorsitzender der CSU-Landtagsfraktion, ab 16.10.2007 Bayerischer Staatsminister des Innern, ab 10.10.2013 Bayerischer Staatsminister des Innern, für Bau und Verkehr, seit 12.11.2018 Bayerischer Staatsminister des Innern für Sport und Integration, seit Oktober 2008 Zweiter Stellvertreter des Bayerischen Ministerpräsidenten.
GND: 136885659
Literatur/Quellen:
  • Angaben zum Biogramm nach eigener Aussage

Zurück