Seitenübersicht

Fischer, Josef

Geboren: Dießen a.Ammersee, 02.09.1906
Gestorben: Augsburg, 08.01.1976
Beruf(e)/Ämter:Schreiner
Angestellter
Wohnort(e):Augsburg
Konfession:katholisch
Parteizugehörigkeit:Christlich-Soziale Union (CSU)
Josef  Fischer

Fotografie

Mitgliedschaft im Bayer. Parlament:
  • Landtag: 1946-1950
Der Landtag 1946-1950 (1. Legislaturperiode) (anzeigen)
Wahlkreis:
  • Schwaben
Ausschüsse:
  • Flüchtlingsausschuss (29.01.1947) Mitglied
Gremien:
  • Gefängnisbeirat für die Strafanstalt Augsburg: ab 22.02.1949 stv. Mitglied
Mandatsunabhängige Funktionen:
Sonstige Funktionen:
  • 1947-1949 Vorsitzender der CSU-Bezirksverbände Augsburg und Schwaben
  • 1949-1965 Vorsitzender des CSU-Bezirksverbands Augsburg

Biogramm:
  • Volksschule
  • Schreinerlehre
  • ab 1923 in Augsburg in der Industrie tätig
  • ab 1925 Mitglied der katholischen Arbeiterbewegung und der Christlichen Gewerkschaft (Betriebsrat)
  • Mitglied der BVP
  • ab 1930 Tätigkeit als kaufmännischer Angestellter
  • vor 1933 als Betriebsrat tätig
  • 1945 Gründungsmitglied der CSU in der Stadt und im Landkreis Augsburg
  • Oktober 1945 Mitglied des Stadtbeirats Augsburg
  • 1946-1948 Stadtrat (CSU) in Augsburg
  • 01.12.1946-26.11.1950 Mitglied des Bayerischen Landtags
  • 1947-1952 Arbeitsgerichtsrat
  • 1947-1949 Vorsitzender der CSU-Bezirksverbände Augsburg und Schwaben
  • 1947-1964 Mitglied des Landesvorstands der CSU
  • 1949-1965 Vorsitzender des CSU-Bezirksverbands Augsburg
  • 1952-1972 Direktor der Haindl-Papier
  • ab 1954 Bezirksrat für Schwaben, später Bezirkstagspräsident
GND: 137481926
Literatur/Quellen:
  • Balcar, Jaromír / Schlemmer, Thomas (Hg.): An der Spitze der CSU. Die Führungsgremien der Christlich-Sozialen Union 1946 bis 1955, München 2007 (= Darstellungen zur Zeitgeschichte. Hg. vom Institut für Zeitgeschichte, Bd. 68), S. 595.

Zurück