Seitenübersicht

Grabner, Georg

Geboren: Eichham, Gde.Teisendorf, 19.02.1952
Beruf(e)/Ämter:Leitender kaufmännischer Angestellter
Wohnort(e):Teisendorf
Konfession:keine Angabe
Parteizugehörigkeit:Christlich-Soziale Union (CSU)
Georg  Grabner

Fotografie

Mitgliedschaft im Bayer. Parlament:
  • Landtag: 14.10.1990-30.04.2002
Der Landtag 1990-1994 (12. Legislaturperiode) (anzeigen)
Stimmkreis:
  • Berchtesgadener-Land/Obb
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Innerdeutsche Entwicklung und Grenzlandfragen: 30.10.1990, Mitglied
  • Ausschuss für Kulturpolitische Fragen: 30.10.1990, Mitglied
  • Untersuchungsausschuss betreffend Bayerische Bezüge der Tätigkeit des Bereichs „Kommerzielle Koordinierung“ und Alexander Schalck-Golodkowskis: 23.10.1991 - 13.07.1994, Mitglied
Der Landtag 1994-1998 (13. Legislaturperiode) (anzeigen)
Stimmkreis:
  • Berchtesgadener-Land/Obb
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen: 10.11.1994, Mitglied
Der Landtag 1998-2003 (14. Legislaturperiode) (anzeigen)
Stimmkreis:
  • Berchtesgadener-Land/Obb
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen: 29.10.1998 - 30.04.2002, Mitglied
Mandatsunabhängige Funktionen:
Sonstige Funktionen:
  • Mitglied des Kreistages Berchtesgadener Land und des Marktgemeinderates Teisendorf
  • CSU-Kreisvorsitzender
  • Präsident des Bayerischen Bob- und Schlittensportverbandes
  • 1981-1985 Kreisvorsitzender der Jungen Union
  • ab 19.11.1990 Beirat beim Landesbeauftragten für den Datenschutz: stv. Mitglied 12.WP 1990-1994
  • ab 19.11.1990 Gefängnisbeirat der JVA Laufen Mitglied 12.WP 1990-1994
  • ab 24.11.1994 Gefängnisbeirat der JVA Laufen Mitglied 13.WP 1994-1998
  • 26.11.1998-30.04.2002 Gefängnisbeirat der JVA Laufen Vorsitzender 14.WP 1998-2003
  • 26.11.1998-30.04.2002 Stiftungsbeirat der Bayerischen Landesstiftung Mitglied 14.WP 1998-2003

Biogramm:
  • Volksschule, anschließend Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel
  • 1976-1978 neben dem Beruf Erwerb der Fachschulreife über den zweiten Bildungsweg
  • 1978-1980 nebenberuflicher Besuch einer Steuerschule
  • 1980 IHK-Bilanzbuchhalterprüfung
  • Leiter der Finanz- und Bilanzbuchhaltung eines mittelständischen Industriebetriebs
  • Ab 1985 leitender Angestellter in der privaten Bau- und Wohnungswirtschaft
  • 1981-1985 Kreisvorsitzender der Jungen Union
  • Ab 1984 Mitglied des Kreistags Berchtesgadener Land und des Marktgemeinderats Teisendorf
  • Ab 1987 CSU-Kreisvorsitzender
  • Wohnungsbaupolitischer Sprecher der CSU-Landtagsfraktion
  • Ab April 1996 Präsident des Bayerischen Bob- und Schlittensportverbands
  • Mitglied des Bayerischen Landtags: 14.10.1990-30.04.2002 (Kommunalwahlen in Bayern: nachgerückt Weichenrieder, Max)
GND: 137940416

Zurück