Seitenübersicht

Leonrod, Carl Ludwig Freiherr von

Geboren: Groß-Steinheim a.Main, 06.04.1774
Gestorben: Nürnberg, 02.01.1859
Beruf(e)/Ämter:2.Präsident der Kammer der Abgeordneten
Jurist
Gutsbesitzer
Wohnort(e):Neudorf
Konfession:katholisch
Gruppe:Klasse I (KdA)
Reichsräte auf Lebenszeit
Carl Philipp Ludwig Heinrich Josef Dominicus Anton Walburgis Valentin Tenoldus Freiherr von Leonrod

1846, Lithografie, 19,5 x 25cm, , Künstler: Scheuerlein

Mitgliedschaft im Bayer. Parlament:
  • Kammer der Abgeordneten
  • Kammer der Reichsräte: 1825-17.03.1828
  • 17.03.1828-1858
Ausschüsse:
  • Deputation zur Anzeige der Konstituierung der Kammer der Abgeordneten (16.11.1827) Mitglied 2.WP 1825-1831, 4.LT 1827-1828
  • Deputation zur Anzeige der Konstituierung der Kammer der Abgeordneten (27.02.1825) Mitglied 2.WP 1825-1831, 3.LT 1825
  • Deputation zur Überreichung der Dankadresse (21.11.1827) Mitglied 2.WP 1825-1831, 4.LT 1827-1828
  • I.Ausschuss für die Gegenstände der Gesetzgebung (28.02.1825) Mitglied 2.WP 1825-1831, 3.LT 1825
  • Gesetzgebungsausschuss: Mitglied 3.WP 1831-1836, 5.LT 1831
  • Beschwerdeausschuss: Mitglied 3.WP 1831-1836, 5.LT 1831
  • Ausschuss zur Prüfung der Anträge: Mitglied 3.WP 1831-1836, 5.LT 1831
  • Gesetzgebungsausschuss: Mitglied 3.WP 1831-1836, 6.LT 1834
  • Beschwerdeausschuss: Mitglied 3.WP 1831-1836, 6.LT 1834
  • Ausschuss zur Prüfung der Anträge: Mitglied 3.WP 1831-1836, 6.LT 1834
Weitere Funktionen:
  • bis 17.03.1828 Präsidium (Kammer der Abgeordneten): 2.Präsident 2.WP 1825-1831, 4.LT 1827-1828
3. Landtag: 1825 (2. Wahlperiode 1825-1831) (anzeigen)
Stimmkreis:
  • Rezatkreis/Klasse I
4. Landtag: 1827-1828 (2. Wahlperiode 1825-1831) (anzeigen)
Stimmkreis:
  • Rezatkreis/Klasse I

Biogramm:
  • Jurastudium in Heidelberg und Wetzlar
  • 1795 Regierungsrat in Amberg
  • 1797 Referendär in preußischen Diensten
  • 1804 Stadtgerichtsdirektor in Dinkelsbühl, dann in Nürnberg
  • 1820 Appellationsgerichtsdirektor in Ansbach, seit 1833 Appellationsgerichtspräsident
  • 1827-28 2. Präsident der Kammer der Abgeordneten
  • 1828 Ernennung zum Reichsrat
  • 1843 Staatsrat
  • 1847 Ruhestand
  • 14.11.1827 2. Präsident der Kammer der Abgeordneten 1827/28. Nachfolger ab 21.3.1828: Häcker, Franz Josef
  • Am 17.03.1828 aus der Kammer entlassen (Ernennung zum lebenslänglichen Reichsrat)
  • Nachfolger: Harsdorf, Carl Christoph Friedrich von
GND: 141710721
Literatur/Quellen:
  • Leeb, Wahlrecht und Wahlen, Bd. 2, S. 185, 190, 718, 721, 788

Zurück